von: mediamag.at-Redaktion

MWC: Neues LG-Handy mit künstlicher Intelligenz

V30S ThinQ: Das mitdenkende Smartphone

Auf der internationalen Mobilfunk-Messe „Mobile World Congress“ stellte LG eine Handy-Neuauflage mit künstlicher Intelligenz vor.

Das „V30S ThinQ“ ist das neue Handy von LG mit künstlicher Intelligenz.
Foto: LG, Content Creation GmbH

„V30S ThinQ“ heißt die neueste Version des LG-Handys „V30“, das bereits seit Herbst auf dem Markt ist. Das nun vorgestellte Modell hat allerdings einige interessante Funktionen mit künstlicher Intelligenz (KI), die dem Nutzer das Leben erheblich erleichtern sollen.

KI-Kamera

KI – auf Englisch auch Artificial Intelligence oder AI genannt – steckt im neuen Handy zum Beispiel in der Dual-Kamera, die über Auflösungen von 13 und 16 Megapixel verfügt. Verbessert werden sollen die Fotos von „Vision AI“, einer Kamerasoftware, welche Szenen automatisch erfasst und Einstellungen selbstständig darauf abstimmt. Sie erkennt außerdem bestimmte Gegenstände, sodass eine Bildersuche samt Preisvergleich möglich werden soll, und funktioniert dazu noch als QR-Code-Reader.

 KI-Handy: das neue „V30S ThinQ“ von LG.
Foto: LG

„Voice AI“

Die Spracherkennung ist ebenfalls mit KI ausgestattet, denn das „V30S ThinQ“ ist mit der ThinQ-Plattform des Herstellers verbunden. Mit dem sogenannten „Voice AI“ soll die Bandbreite an Sprachbefehlen, die das Gerät erfassen kann, erheblich erweitert werden. Diese offene Software funktioniert beispielsweise auch mit „Google Assistant“ und wurde von LG zu Jahresbeginn als Smart Home-Vernetzungsmöglichkeit vorgestellt.

Innere Werte

Ausgestattet ist das KI-Smartphone mit 6 GB RAM und verfügt über einen 128 GB Speicher (256 GB im „V30S+“), der auf 2T erweiterbar ist. Im Inneren arbeitet ein Qualcomm „Snapdragon 835 Mobile Platform“-Prozessor. Es punktet mit einem 6 Zoll-Display und ist wasser- und staubdicht nach IP68.