von: mediamag.at-Redaktion

MWC: KEYone von BlackBerry

Android-Phone mit Tastatur

Das neue Smartphone von BlackBerry trägt den Namen KEYone und setzt neben einem Touchscreen auch auf eine physische Tastatur.

MWC: KEYone von BlackBerry mit smarter Tastatur
Foto: BlackBerry

Smarte Tasten

Auf der CES wurde es noch als „Mercury“ angekündigt, heute hört das neue Modell von BlackBerry auf den Namen KEYone. Es läuft auf Android 7.1 und verfügt – wie zuletzt das „Priv" – über physische Tasten. Letztere erlauben aber nicht nur simples Tippen, sondern antworten auch auf bestimmte Gesten, die der Bedienung des BlackBerry-Trackpads nachempfunden sind – um z.B. durch eine Webseite zu scrollen. Gut integriert in das Design ist der Fingerabdrucksensor: Er verbirgt sich in der Leertaste des Keyboards.

Das Android-Telefon punktet mit einer smarten Tastatur
Foto: Content Creation GmbH

Innere Werte

Unter der Haube punktet das Smartphone mit einem Qualcomm-Snapdragon-625-Prozessor, 3 GB RAM und einem internen Speicher von 32 GB – der per microSD noch erweitert werden kann. Dank Quick Charge-Technologie soll der Akku des KEYone nach nur 36 Minuten wieder zur Hälfte aufgeladen sein.

Die Hauptkamera des KEYone löst mit 12 MP aus, die Frontkamera fertigt Selfies mit 8 MP an. Das Gehäuse des Telefons besteht aus eloxiertem Aluminium, das 4,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.620 x 1.080 Pixel wird durch widerstandsfähiges Corning Gorilla Glas 4 geschützt.