von: mediamag.at-Redaktion

Nathan Trent fährt zum ESC

„Running On Air” selbst verfasst

Beim Eurovision Song Contest 2017 in Kiew geht der Tiroler Nathan Trent mit seinem selbst geschriebenen Lied „Running On Air“ für Österreich ins Rennen.

Nathan Trent wird mit „Running On Air“ Österreich beim Eurovision Song Contest 2017 in Kiew vertreten.
Foto: ORF/Martin Hauser

Aus eigener Feder

Mit dem beschwingten „Running On Air“ wird Nathan Trent Österreich beim Eurovision Song Contest 2017 in Kiew vertreten. Was den 25-Jährigen besonders stolz macht, ist, dass er sein Heimatland mit einem selbst geschriebenen Song vertreten darf.

Den R ’n’ B-Track hat Nathan Trent gemeinsam mit Bernhard Penzias in Los Angeles geschrieben: „Ich stand nach Abschluss meines Studiums vor großen Veränderungen in meinem Leben und suchte nach etwas, das mich daran erinnern wurde, dass man aus jeder auch noch so schwierigen Situation gestärkt hervorgehen kann.“

Wer ist Nathan Trent?

Als Sohn einer italienischen Mutter und eines österreichischen Vaters wuchs er zweisprachig in Tirol auf. Bereits ab dem dritten Lebensjahr erhielt er Unterricht in Geige und Klavier, seinen ersten Song verfasste er im Alter von elf Jahren. Heute schreibt, komponiert und arrangiert er seine Werke in Eigenregie.

Mit der Fahrt zum Eurovision Song Contest erfüllt sich der Musiker einen Lebenstraum. Trotz verständlicher Nervosität fühlt sich der Tiroler vor allem dankbar für die Chance, Österreich bei diesem Event zu vertreten: „Ich hoffe, in diesen mir zur Verfügung stehenden drei Minuten auf der großen Bühne die Leute zu berühren und zu erreichen.“