von: mediamag.at-Redaktion

Wetterschlau werden

Netatmo Weathermap, App und Stationen

Wer keinen eigenen Wetterfrosch Quaxi im Garten hat, nicht besonders wetterfühlig ist oder die überregionalen Vorhersagen nicht wirklich zuverlässig findet, der braucht maßgeschneidertes Wetterwissen. Die Netatmo liefert dieses punktgenau – zu Hause und weltweit.

Hyperlokale Wetterkarte
Foto: ViewApart/iStock

 

Netatmo Weatherman
Foto: Netatmo

Echtzeit-Wetter

Die Netatmo Weathermap Online-Wetterkarte zeigt hyperlokal Temperatur und Niederschlag in Echtzeit an. Für die Planung des nächsten Wochenendtrips oder allfälliger Außenarbeiten sowie für alle, deren „Arbeitsplatz“ unter freiem Himmel ist, sind derart genaue Daten ein Segen. Um zu erfahren, wie warm es vor Ort ist oder wie viel es dort kürzlich geregnet hat, können Nutzer einfach an den gewünschten Bereich heranzoomen. 

Eigene Wetterstationen

Netatmo Wetterstation
Foto:Netatmo

Die Basis dieser besonderen Karte bilden die freigegebenen Nutzerdaten der Netatmo Wetterstationen, Regen- und Windmesser, die im eigenen Zuhause aufgestellt werden können. Die davon öffentlich zur Verfügung gestellten Daten sind für jeden frei zugänglich und ergeben dann insgesamt ein genaueres Bild der klimatischen Bedingungen – hyperlokal, lokal, regional und mittlerweile auch international in 175 Ländern weltweit.

Indoor- und Outdoor-Module

Die persönlichen Stationen zeichnen mit einem Indoor- und einem Outdoor-Modul klimarelevante Innen- und Außenfaktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, CO2-Gehalt sowie Lärmbelästigung auf. Die Benutzer können dann auf ihrem Smartphone sehen, wann die Balkonpflanzen voraussichtlich wieder Wasser brauchen würden, das Wohnzimmer gelüftet werden sollte und mit der hyperlokalen Wetterkarte wann bzw. wohin der sonnige Wanderausflug führen könnte.