von: mediamag.at-Redaktion

„Immer noch Mensch“ von Tim Bendzko

Wie verlosen das neue Album als Vinyl-Ausgabe

Am 21. Oktober 2016 erscheint die CD, die beinah ganz in Eigenregie produziert wurde und mit klarer, ungeschminkter Musik bestückt ist.

Tim Bendzko
Foto: Christoph Köstlin

Für sein insgesamt drittes Album hat sich Tim Bendzko – bestens bekannt als der Sänger von „Nur noch kurz die Welt retten“ –  in die Rolle des Songschreibers, des Produzenten sowie auch des Fotografen begeben. Die Herangehensweise des 31-Jährigen: „Ich habe mich immer wieder gefragt: Wie würde ich das machen, wenn ich keine Ahnung davon hätte, wie man das üblicherweise tun würde?“

Singer-Songwriter

"Immer noch ein Mensch"
Foto: Columbia

Die musikalische Grundidee von „Immer Noch Mensch“ ist die Reduktion. „Für mich muss ein Song mit ganz wenig funktionieren“, sagt Bendzko. So wurde jeder Ton von einem echten Menschen auf einem ebenso echten Musikinstrument gespielt. „Gerade heute gibt es ja eigentlich keine Musikrichtungen mehr – es wird ja quasi alles miteinander vermischt. Da war es für mich wichtig, erstmal einen soliden Kern festzulegen.“

„Keine Maschine“

Die größte Herausforderung in der Produktion der neuen Platte? Die Verantwortung, wenn alle Entscheidungen beim Künstler selbst liegen. Aber nicht nur dieser stellte sich der Singer-Songwriter mit dem neuen Album, sondern auch den Fragen „Wie definiert man sich selbst? Wie gehe ich mit Sachen um? Wie stehe ich zur Welt? Wie geht die Welt mit mir um? Es ging mir immer um das kleine, kleine Menschsein.“

Ein Vorgeschmack aufs neue Album mit der bereits erschienen, ersten Single „Keine Maschine“: