von: mediamag.at-Redaktion

Neue Android-Geräte von BlackBerry?

Produktion des Classic- Modells eingestellt

Eine schlechte und eine gute Nachricht für BlackBerry-Fans: Es wird keine neuen Modelle des „Blackberry Classic“ mehr geben. Dafür plant das kanadische Unternehmen angeblich drei neue Android-Geräte.

BlackBerry Classic
Foto: BlackBerry

Die Telefone sollen auf die schönen Namen „Neon“, „Argon“ und „Mercury“ hören, wie venturebeat kürzlich berichtete. Als Quelle für die Informationen wird hier auf eine namentlich nicht genannte Person verwiesen, die mit den Plänen von BlackBerry gut vertraut sein soll.

Die drei Modelle im Detail

Folgende Spezifikationen für die drei neuen BlackBerry-Modelle werden genannt.

  • „Neon": Das Telefon soll mit einem 5,2-Inch-Display (13,2 cm) und einer Auflösung von 1080 Pixel ausgestattet sein. Im Inneren des Alugehäuses sorgt ein „Snapdragon 617“ SoC  von Qualcomm für Power. Weiters soll das Gerät über 3GB RAM, 16GB Speicher und eine 13-Megapixel-Kamera (plus eine 8-Megapixel Frontkamera) verfügen. Angeblich könnte es schon im Sommer veröffentlicht werden.

  • „Argon": Dieses Telefon wird als das Topmodell der neuen Android-Geräte genannt und wird wahrscheinlich erst im späten Herbst herauskommen. Es soll einen „Snapdragon 820“ SoC von Qualcomm, 4GB RAM und 32GB Speicher haben und einen Fingerprint-Reader, sowie einen USB-„Typ-C“-Anschluss besitzen. Coolstes Feature: die 21-Megapixel-Kamera. 

  • „Mercury": Eine Tastatur soll dieses Telefon von den anderen Modellen abheben. Der 4,5-Inch-Bildschirm (11,43 cm) verfügt über Full-HD-Auflösung und ein 3:2-Bildformat. Im Inneren wird dem Vernehmen nach ein „Snapdragon 625“-Prozessor von Qualcomm schlagen, in puncto Schnelligkeit und Größe werden 3GB RAM und 32MB Speicher genannt.