von: mediamag.at-Redaktion

Neue Emoji für 2018 angekündigt

Tiere, Körperteile, Frisuren und Superhelden

Das Unicode Consortium – verantwortlich für Standards bei Schriftzeichen – hat mit Emoji 11.0 insgesamt 157 neue Emojis zugelassen.

Noch mehr Emojis sind im Anmarsch.
Foto: Tero Vesalainen/iStock

Mehr Gesichter

Neue Emojis sorgen immer für Begeisterung, machen sie die Kommunikation am Smartphone doch um ein Stück einfacher und verständlicher. Nun hat das Unicode Consortium die nächsten Emojis bestimmt, die mit Emoji 11.0 zugelassen werden. Die insgesamt 157 neuen Gesichter und Motive decken die unterschiedlichsten Bereiche ab. Neue Tiere, Laborutensilien, Gesichter und auch Superhelden finden sich im aktuellen Portfolio.

Neue Frisuren

Als wichtigste Neuheit gibt es nun ein weiteres verliebtes Emoji, eines mit Party-Stimmung, eines das bettelt und eines für Hitze und Kälte. Zudem gibt es neue Frisuren für die „Standard-Smileys“: rote Haare, einen Afro, Glatze und graue Haare, jeweils in sechs Hautfarben. Auch neue Grafiken für Beine und Füße kommen. Maskierte Helden und Bösewichte finden sich ebenfalls in der neuen Auswahl.

Neue Objekte

Natürlich gibt es auch neue Gegenstände: Laborutensilien, süße Leckereien, Nähzubehör und ein paar Hygieneartikel finden Smartphone-Nutzer in Bälde auf ihren Geräten. Was die neuen Tiere betrifft, gibt es nun einen Waschbären, Pfau, Känguru, Schwan, Hummer, Mücke und mehr. Wann die Emojis verfügbar werden, variiert von Hersteller zu Hersteller.