von: mediamag.at-Redaktion

So sicher ist iOS 12

Neue Sicherheits- Features fürs iPhone

Die neue Version von iOS macht das iPhone nicht nur schneller und komfortabler, sondern vor allem auch sicherer. Das sind die wichtigsten Sicherheits-Features von iOS 12.

So sicher wird das iPhone mit dem neuen Betriebssystem iOS 12.
Foto: Apple Inc.

Automatische iOS-Updates

Mit so gut wie jedem Software-Update verbessert Apple auch den Schutz des iPhones. Um jederzeit bestens gegen Datendiebstahl geschützt zu sein, empfiehlt es sich, die automatischen Updates zu erlauben. Damit sind stets die aktuellsten Sicherheits-Patches verfügbar. Dafür unter „Einstellungen“, „Allgemein“ und „Software-Update“ die Option „Automatische Updates“ aktivieren. 

Automatische iOS-Updates
Screenshot: Content Creation GmbH, Apple Inc.

Sicherer Geräte-PIN

Je länger eine Zahlenkombination, desto sicherer. Waren es zunächst nur vier und dann sechs Zahlen, so kann unter iOS 12 auch eine längere Zahlenabfolge als PIN verwendet werden. Einfach unter „Einstellungen“, „Touch ID & Passwort“ und „Code eingeben“ auf „Code ändern“ tippen und anschließend zwischen „Eigener alphanumerischer Code“ und „Eigener numerischer Code“ wählen. 

Sicherer Geräte-PIN
Foto: Content Creation GmbH, Apple Inc.

USB-Modus limitieren

Die Übertragung von Malware, also schädlicher Software, geschieht meist per Kabelverbindung. Beim iPhone mit iOS 12 gibt es nun eine Möglichkeit, sich wirksam dagegen zu schützen. Mit der sogenannten Beschränkung des USB-Modus wird verhindert, dass sich jemand unerlaubt mit dem iPhone verbindet, wenn es länger als eine Stunde gesperrt ist. Dazu „Einstellungen“ und dann „Touch ID & Passwort“ antippen. Dort sichergehen, dass die Option „USB-Zubehör“ auf „Aus“ steht. Bei iPhones ohne Home Button erfolgt die Änderung der Einstellung über „Face ID“. 

USB-Modus limitieren
Screenshot: Content Creation GmbH, Apple Inc.