von: mediamag.at-Redaktion

Neuer Videochat: Google „Duo“

Live-Bild schon vor dem Abheben

Wenn es nach Google geht, soll Videochatten einfacher werden als Telefonieren. Nun tritt der Suchmaschinen-Riese mit seiner App „Duo“ gegen Konkurrenten wie „Skype“ oder „Facebook Messenger“ an.

Google „Duo": Videochatten soll einfacher werden wie Telefonieren
Foto: Mixmike/iStock

„Einfach“ ist das Zauberwort der neuen Anwendung: Um Google „Duo“ zu nutzen, braucht man nur eine gültige Telefonnummer und ein Smartphone, auf dem die App installiert ist. Schon kann man mit allen chatten, die in der Kontaktliste im Telefon eingetragen sind und ebenfalls „Duo“ installiert haben.

Knock-Knock: ein Bild des Anrufers sehen, noch bevor man abhebt
Foto: Georgijevic/iStock

Um „Duo“ zu aktivieren, muss man lediglich eine Mobilfunknummer eintragen und diese – per zugesandter SMS – bestätigen. Laut Google soll der Videochat schnell und vor allem verlässlich sein und auch bei langsameren Internetverbindungen gut funktionieren. Um die Bandbreite optimal zu nutzen, wird einfach die Video-Qualität schrittweise reduziert.

Knock-Knock

Diese praktische Funktion erlaubt es, ein Bild des Anrufers zu sehen, noch bevor man abhebt. Laut Google sollen sich Video-Anrufe nicht wie eine Störung oder Unterbrechung in Alltagstätigkeiten anfühlen, sondern wie eine Einladung. Durch das Live-Video des Anrufers soll man sich schon vor dem Abheben auf den Anrufer einstellen – und freuen – können. Alle Chats in „Duo“ sind durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesichert.

„Allo“ in der Warteschleife

Auf der Entwickler-Konferenz „I/O“ hatte Google im Mai gleich zwei neue Chat-Apps angekündigt. Neben „Duo“ war auch „Allo“ präsentiert worden, ein Text-Messenger mit Snapchat-Funktionen und einer intelligenten Auswahl an vorgefertigten Antworten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass beide Apps später miteinander verknüpft werden können.