von: mediamag.at-Redaktion

Neuer Windows-Computer: Daten-Umzug

Mit „PCmover Express“ einfach Daten siedeln

Gut die Hälfte der Österreicher wünscht sich laut der aktuellen PC-Studie beim Umstieg auf einen neuen Computer ein „Umzugs-Service“, mit dem die Daten auf das neue Gerät übertragen werden. Microsoft empfiehlt dafür „PCmover Express“. Lesen Sie hier, wie reibungslos der Daten-Transfer auf einen neuen Windows-10-Rechner funktioniert.

Laplink „PCmover Express“ transferiert Dateien und Ordner auf einen neuen Windows-10-PC.
Foto: andresr/iStock
„PCmover Express“ transferiert Dateien & mehr auf einen neuen Computer.
Foto: Laplink

Laplink „PCmover Express“ transferiert Dateien, Ordner und vieles mehr auf einen neuen Windows-10-PC.

Wer bei MediaMarkt einen PC mit Intel-Prozessor kauft, bekommt den Laplink „PCmover“ kostenlos dazu.

Überblick

Der Ablauf für einen Daten-Umzug via „PCmover Express“ ist denkbar einfach:

  1. Vorbereitung beider Computer und Installation von „PCmover Express“
  2. Verbinden beider Rechner und Starten des Übertragungsassistenten
  3. Auswahl der zu übertragenden Daten und Starten des Transfers

Vorbereitung

Für einen problemlosen Daten-Transfer empfiehlt es sich, folgende Schritte durchzuführen:

  1. Führen Sie am Quell-Computer eine Virenprüfung durch und machen Sie ein Backup Ihrer Daten.
  2. Stellen Sie sicher, dass auf dem Ziel-Computer genügend freier Speicherplatz für die zu siedelnden Daten verfügbar ist.
  3. Schalten Sie auf beiden Computern Bildschirmschoner und Ruhezustands- und Energiesparmodi aus.
  4. Schließen Sie beide Rechner an das Stromnetz an – Akku- und Batteriebetrieb könnte für die Dauer der Übertragung nicht ausreichen.
  5. Stellen Sie sicher, dass Sie für das Daten-Siedeln Benutzerrechte auf Administratoren-Ebene besitzen.
  6. Schließen Sie alle aktiven Programme auf beiden Rechnern.
  7. Installieren Sie auf beiden Computern „PCmover Express“, etwa von einem abgespeicherten Download. Am Ende der Installation starten Sie die Rechner neu.

Transfer

  1. Starten Sie auf dem alten Computer „PCmover Express“ und folgen Sie dem Übertragungsassistenten.
  2. Für den Umstieg von einem alten auf einen neuen Windows-Rechner wählen Sie „PC-zu-PC-Übertragung“.
  3. Wählen Sie die gewünschte Verbindungsmethode (lokales Netzwerk, Laplink Ethernet-Kabel oder USB-Kabel) und verbinden Sie die beiden Rechner.
  4. Starten Sie „PCmover Express“ auf dem neuen PC, sobald Sie dazu aufgefordert werden. Folgen Sie dem Übertragungsassistenten (An dieser Stelle empfiehlt es sich, die „PCmover Express“-Seriennummer griffbereit zu haben, da diese eingegeben werden muss.). Es ist möglich, für die Übertragung am Zielrechner spezielle Benutzerkonten und Laufwerke auszuwählen. Zudem können bestimmte Ordner oder Dateitypen von der Übertragung ausgeschlossen werden (etwa temporäre Dateien).
  5. Wählen Sie nun die gleiche Verbindungsmethode, die Sie auch am alten Computer definiert haben und starten Sie die Übertragung. Sobald die Übertragung beendet ist, reaktivieren Sie am neuen Rechner Viren- und Spyware-Schutzprogramm etc.

Wenn transferierte, kopiergeschützte Musikdateien auf dem neuen Computer nicht abgespielt werden können, müssen die entsprechenden Lizenzen für diese Musikdateien übertragen bzw. reaktiviert werden. In diesem Fall kann ein Blick auf die Hilfedateien der Musikanwendung oder eine Re-Installation des Musikprogramms helfen.

Übrigens: Hier finden Sie weitere Infos zur aktuellen PC-Studie. Eine breite Auswahl an Notebooks gibt es im MediaMarkt Online-Shop.