von: mediamag.at-Redaktion

Ambient Mode von Samsung

„Unsichtbare“ QLED-TV-Linie

Die neuen QLED-TV-Modelle faszinieren mit einem innovativen Feature, das den Fernseher quasi mit der Wand verschmelzen lässt.

Samsungs neue QLED-Linie macht sich unsichtbar.
Foto: Samsung

Die neueste Fernseher-Generation aus dem Hause Samsung macht das TV-Gerät zum Keypiece in Sachen High-Tech-Understatement. Der „Ambient Mode“ sorgt dafür, dass die Wand, an der das Gerät hängt, fotografiert und auf dem TV-Gerät reproduziert wird – er wird quasi unsichtbar.

Die SmartThings-App von Samsung schafft die Voraussetzungen für die Interaktion im Heimnetzwerk.
Foto: Samsung

Innovative Transparenz

Durch die SmartThings-App wird aus dem fotografierten Bild ein Muster für den QLED-TV generiert. Zusätzlich ist es möglich, sich Informationen, z.B. das aktuelle Wetter, die Uhrzeit oder den Liedtitel, der gerade abgespielt wird, anzeigen zu lassen. Die App ist es auch, die die Interaktion im Heimnetzwerk mit allen kompatiblen Samsung-Produkten erlaubt.

Das „One Invisible Cable“ ist eine Innovation bei Samsungs neuen QLED-TVs.
Foto: Samsung

Weitere Vorteile des QLED-Line-ups

In Sachen Bildqualität wurden die neuen QLED-Fernseher von Samsung ebenfalls verbessert. Der neue Bildprozessor „Q Engine“ passt das TV-Bild an das Umgebungslicht an. „Q HDR Elite“ ist für die genaue Darstellung (Wiedergabe von Helligkeit von 1.000 bis 2.000 Nits) zuständig. Ebenfalls Premiere feiert das „One Invisible Cable“, das auf unauffällige Stromzufuhr und das Bündeln aller AV-Signale setzt. Das Flaggschiff „Q9F“ arbeitet mit „Direct Full Array Elite“, das ideale Schwarzwerte und Hintergrundbeleuchtung bietet. Reflexionen auf der Bildoberfläche werden für jeden Betrachtungswinkel ausgeglichen.