von: mediamag.at-Redaktion

„Mittelerde: Schatten des Krieges“

Neues Gameplay

Mit „Mittelerde: Schatten des Krieges“ bekommt „Mittelerde: Mordors Schatten“ einen würdigen Nachfolger. Im Neuen Gameplay-Video zeigen die Entwickler eindrucksvoll, was das Spiel auf dem Kasten hat.

Auch Drachen können zu Ihrem Arsenal gehören.
Foto: WB Games

Planung

In der neuen Vorschau auf das Action-Rollenspiel attackieren Spieler in der Rolle von Talion gemeinsam mit einer Armee die Festung Seregost. Die Fähigkeiten Ihrer Verbündeten spielen dabei eine große Rolle. Ein lebender Rammbock öffnet Ihnen die Tore der Befestigung, ein befreundeter Scharfschütze eliminiert Feinde, die Ihnen zu nahe kommen. Dank dem Ring der Macht und den Fertigkeiten des Elfenfürsten Celebrimbor können Sie Ihre Feinde zu eliminieren.

Freunde und Feinde

Eines der interessantesten Aspekte des Vorgängers war das „Nemesis-System“. Die Befehlskette der Orks konnte von Ihnen dynamisch verändert werden. Wenn Sie ranghöhere Monster töten, entstehen Lücken in der Oberschicht der Orks. Werden Sie besiegt, steigt Ihr Bezwinger auf. So entsteht eine Geschichte neben der Geschichte. Rächen Sie sich an Ihren Kontrahenten und schalten Sie zu mächtige Feinde aus.

Eine Szene aus "Mittelerde: Schatten von Mordor"
Foto: WB Games

In „Mittelerde Schatten des Krieges“ wird dieses System noch weiter ausgedehnt. So können Sie Ihre eigene Armee und ihre Befehlshaber befördern und ihnen gewisse Aufgaben zuteilen. Wenn Sie eine Festung eingenommen haben, können Sie Ihre Offiziere zu Anführern der Befestigung befördern. Je nachdem, über welche Fähigkeiten Ihre Stellvertreter verfügen, gestaltet sich die Verteidigung der Burg anders. Nekromanten verwirren und verängstigen Feinde, Bestienmeister können Ihren Gegnern die Kreaturen Mordors auf den Hals hetzen.

Geplant ist der Release von „Mittelerde: Schatten des Krieges“ für den 24. August 2017. Das Game erscheint für PC, „PlayStation 4“ und „Xbox One“.