Mediamarkt Österreich
von:

Next@Acer 2020: Neue Hardware vorgestellt

Die Neuheiten im Überblick

Im Rahmen eines Online-Events stellte Acer jede Menge neuer Geräte vor. Zu den Highlights zählen Gaming-Monitore und Updates bekannter Notebook-Serien.

Next@Acer 2020 Neue Hardware vorgestellt
Bild: Acer

Neue LED- und Laserprojektoren

Mit der XL-Serie präsentiert Acer einen Laserprojektor mit einer hohen Helligkeit von 3.100 ANSI-Lumen. Die Geräte sind staubgeschützt und besitzen eine IP6X-Zertifizierung. Die Lebensdauer des Leuchtmittels gibt der Hersteller mit bis zu 30.000 Stunden an. Der neue „Acer UL5630“ verfügt über eine Ultra-Short-Throw-Funktion, um große Bilder auch aus kurzer Entfernung ohne Verzerrungen abzubilden. Eine 120-Zoll-Projektion klappt trotz geringer Entfernung zur Wand von nur knapp 31 cm. Die LED-Projektoren „Acer PD1530i“ und „PD1330W“ sind besonders leistungsstark und erzeugen eine Helligkeit von 3.000 ANSI Lumen bei einer Auflösung von bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln. Zudem wird eine hohe Farbtreue versprochen.

Die neuen Projektoren von Acer.
Bild: Acer

Neue Gaming-Monitore

Die Predator- und Nitro-Serie von Acer erhält ein umfangreiches Update. Der „Predator XB253Q GW“ ist 24,5 Zoll groß und mit Full-HD-IPS-Panel ausgestattet. Das Gerät ist für eSport-Profis entwickelt und bietet eine schnelle Bildwiederholrate 280 Hz. In Kombination mit der geringen Reaktionsrate von 1 ms ist er für den Einsatz in actionreichen Games wie Ego-Shooter und Rennspiele prädestiniert. Für ein besonders intensives Spielerlebnis soll der Curved-Monitor „Predator X34 GS“ sorgen. Er ist 34 Zoll groß, unterstützt „G-SYNC“ von Nvidia und kommt mit UWQHD-Auflösung. Die Bildwiederholrate liegt bei 180 Hz, die Reaktionszeit bei 1 ms. Für ambitionierte Hobby-Gamer hat Acer den „Nitro XV272U KV“ entwickelt. Das 27-Zoll-Display mit WQHD-Auflösung wurde von TÜV Rheinland zertifiziert, um die Augen vor Blaulicht zu schützen. Die LightSense- und ColorSense-Technologie passen die Helligkeit und Farbtemperatur des Bildes automatisch an das Umgebungslicht an.

Gaming-Monitore erfüllen hohe Ansprüche.
Bild: Acer

Erstes Chromebook mit Sapdragon 7c-Prozessor

Das „Chromebook Spin 513“ kommt im kompakten 13,3-Zoll-Design mit einem Full HD-IPS-Touch-Display. Das Aluminium-Gehäuse sowie das „Corning Gorilla Glass“-Display sollen das Gerät vor Kratzern und Beschädigungen schützen. Das Gewicht liegt bei 1,2 kg. Das Convertible ist mit einem 360-Grad Scharnier ausgestattet, welches eine Nutzung als Notebook oder Tablet ermöglicht. Im Inneren soll der schnelle Snapdragon 7c-Prozessor für ausreichend Leistung sorgen, um alle täglichen Aufgaben zu bewältigen. Das insgesamt energiesparende Setup des „Chromebook Spin 513“ ermöglicht eine Akkulaufzeit von bis zu 14 Stunden. Zur Verbindung mit anderen Geräten stehen zwei USB Type-C- sowie ein USB 3.0 Typ-A-Anschluss zur Verfügung.

Erstes Chromebook mit Sapdragon 7c-Prozessor
Bild: Acer

Acer erweitert ConceptD-Portfolio

Das ConceptD 7 (Pro) Notebook ist für Creator und alle, die hohe Ansprüche an Hardware stellen, entwickelt. Um diese zu erfüllen, wurde ein „Intel Core H“-Prozessor der 10. Generation verbaut. Zusätzlich sorgt eine „Nvidia Quadro RTX 5000“ beim „ConceptD 7 Pro“ bzw. eine „Nvidia GeForce RTX 2080 SUPER“ beim „ConceptD 7“ für ordentlich Power – nicht nur beim Gaming sondern auch beim Bearbeiten von Multimedia-Inhalten. Das Notebook ist mit einem 15,6 Zoll großen 4K-IPS-Display ausgestattet, das eine 100-prozentige Abdeckung des Adobe sRGB-Farbraums und einem Delta E-Wert unter 2 garantiert. DTX:Audio sorgt zusätzlich für eine hohe Audioqualität, was beim Genießen von Live-Streams oder Betrachten von Präsentationen wichtig ist.

Der vorgestellte „ConceptD 300“ hingegen ist ein Desktop-PC, der dank der geringen Größe auch problemlos auf (und nicht unter) einem Schreibtisch Platz findet. Im Inneren arbeiten ein „Intel Core i7“-Prozessor der 10. Generation, eine „GeForce RTX 3070“ GPU und 64 GB DDR4 Arbeitsspeicher. Mehrere USB 3.2-Ports, ein integrierter SD-Kartenleser und ein USB Type-C-Anschluss sorgen für ausreichend Verbindungs-Möglichkeiten.

Das ConceptD 7 (Pro) Notebook ist für Creator
Bild: Acer

Das Business-Convertible „TravelMate Spin P4“

Mit einem „Intel Core“-Prozessor der 11. Generation mit „Iris Xe“-Grafik, bis zu 32 GB DDR4-RAM und einer 1 TB-SSD möchte Acer ein Notebook auf den Markt bringen, das ideal für mobiles Arbeiten geeignet ist. Die Akkulaufzeit des „TravelMate Spin P4“ liegt bei 15 Stunden. Das 14 Zoll große Full-HD-Touchdisplay ist mit Gorilla Glass vor Beschädigungen geschützt und kann mit Hilfe des 360°-Scharniers in verschiedenen Positionen verwendet werden. Das Gerät bringt schlanke 1,53 kg auf die Waage und ist mit WiFi 6 ausgestattet. Dank eSIM-fähiger 4G LTE-Konnektivität kann man auch abseits von WLAN-Netzwerken stets online bleiben. Zudem sorgen etliche Sicherheitsfeatures dafür, dass die eigenen Daten nicht in falsche Hände gelangen. 

Das Notebook ist ideal für mobiles Arbeiten geeignet.
Bild: Acer

Update des Acer Swift 3x

Das neue „Swift 3x“ ist mit der neuesten dedizierten „Intel Iris Xe MAX“-Grafik sowie „Intel Core“-Prozessoren der 11. Generation ausgestattet, welche die Bearbeitung von Fotos und Videos auch von unterwegs möglich machen. Das 14-Zoll-Full-HD-Notebook wiegt 1,37 kg und hat eine Akkulaufzeit von bis zu 17,5 Stunden. Dank Quick-Charge ist das Gerät nach einer Ladezeit von 30 Minuten wieder für bis zu vier Stunden einsatzbereit.  

Das 14-Zoll-Full-HD-Notebook wiegt 1,37 kg
Bild: Acer

Update des Acer Spin 3

Die neue Generation des 13,3 Zoll großen Convertibles „Acer Spin 3“ hat ein neues Design erhalten. Das Multi-Touch-IPS2-Display löst mit WQXGA (2.560x1.600 Pixeln) auf und macht so Multitasking besonders einfach. Ausgestattet ist das Gerät mit den neuesten „Intel Core“-Prozessoren der 11. Generation mit „Iris Xe“-Grafik. Der Touchscreen hilft beim Skizzieren oder Festhalten von Notizen – vor allem in Kombination mit dem „Acer Active Stylus“ mit 4.096 Druckstufen und AES-Technologie. Der Stift wird im Gehäuse verstaut und geladen. Nach 30 Sekunden ist er für 90 Minuten einsatzbereit. 

Das „Acer Spin 3“ hat ein neues Design erhalten.
Bild: Acer

Update des Acer Spin 5

Das 1,2 kg leichte „Acer Spin 5“ besitzt ein 360-Grad-Scharnier, mit dem sich das Gerät in verschiedenen Modi nutzen lässt. Sowohl Touchscreen als auch Touchpad sind mit einer Schicht aus antimikrobiellem „Corning Gorilla Glas“ überzogen, um eine Reduzierung der Keim-Belastung zu erreichen. Der „Acer Active Stylus“ mit „Wacom AES“-Technologie ermöglicht jede Menge kreativer Nutzungsmöglichkeiten. 15 Stunden Akkulaufzeit, ein USB Type-C-Anschluss mit „Thunderbolt 4“ und zwei nach vorn gerichtete Lautsprecher machen das Convertible zu einem idealen Begleiter für unterwegs.

Das 1,2 kg leichte „Acer Spin 5“ besitzt ein 360-Grad-Scharnier,
Bild: Acer

Update des Acer Aspire 5

Das „Acer Aspire 5“ wurde um die neueste Hardware erweitert, um möglichst vielen Anforderungen gerecht zu werden. Dazu gehören die neuesten „Intel Core“-Prozessoren der 11. Generation mit „Iris Xe“-Grafik oder eine „Nvidia GeForce MX450“. Das Full-HD-IPS3-Display ist von einem schmalen Rahmen umgeben und in einem schwarzen oder silbernen Gehäuse eingepackt. Zur Verfügung stehen bis zu 24 GB DDR4-RAM, bis zu 1 TB SSD- und 2 TB HDD-Speicher, damit auch wirklich alle Dateien Platz finden. Für schnelle drahtlose Datenübertragung ist „Dual-Band Intel WiFi 6“ verantwortlich, das zusätzlich auch einen geringeren Energieverbrauch verspricht. 

Das „Acer Aspire 5“ wurde um die neueste Hardware erweitert.
Bild: Acer

Acer und Porsche Design

Abschließend stellte Acer die Zusammenarbeit mit Porsche Design und das neue „Porsche Design Acer Book RS“ vor. Es ist vor allem für das mobile Arbeiten konzipiert und präsentiert sich in elegantem, modernem Design. Unter dem Gehäuse arbeitet ein „Intel Core i7“-Prozessoren der 11. Generation, der für ordentlich Power sorgt. Die 1,2 kg Gewicht fallen unterwegs kaum auf und dank der kompakten Größe kann man das Gerät auch leicht in Rucksack oder Tasche verstauen.