von: mediamag.at-Redaktion

Das Nintendo Labo Design-Paket

Noch kreativer basteln

Nintendos „Labo“-Sets begeistern Familien auf der ganzen Welt. Mit dem Design-Paket können Sie die gebastelten Toy-Cons noch besser personalisieren.

So lassen sich Ihre „Labo“-Werke noch besser personalisieren.
Foto: Nintendo

Gebastelter Spaß

Während die Spiele-Industrie nach fotorealistischen Grafiken und aufregenden Konzepten strebt, hat Nintendo mit einem „Back to the Roots“-Konzept die Spielewelt in Aufruhr gebracht. Der neueste Hype ist kein Shooter, kein Horror-Spektakel und kein episches Rollenspiel, sondern ein Bastelset aus Karton. Das Projekt Nintendo „Labo“ wurde für die Gaming-Genies aus Japan zum vollen Erfolg. Wer der Mischung aus Pappe und High-Tech bereits verfallen ist, kann mit dem offiziellen „Design-Paket“ die eigenen Kreationen verschönern.

Mit dem Zusatzpaket wird Labo bunter.
Foto: Nintendo

Viel Freiraum

Das Gute an den Spielzeugen aus Papier ist, dass sie sehr leicht umgestaltet werden können. Etwas Farbe tut den mehrheitlich kartonbraunen Toy-Cons auf alle Fälle gut. Aus diesem Grund versorgt Nintendo seine „Labo“-Fans mit einem „Design-Paket“, um zu zeigen, wie man die Papp-Figuren verzieren kann. Dieses Paket beinhaltet insgesamt sechs Teile: Zwei Schablonen für Buchstaben, Ziffern und Symbole im „Labo“-Stil, zwei Blätter voller Sticker und zwei Klebeband-Rollen: eine in Braun und eine quietschbunte Regenbogen-Rolle.

So werden aus braunen Papp-Spielzeugen echte persönliche Kunstwerke.
Foto: Nintendo

Zur Vorbereitung

Neben dem „Design-Paket“ erscheint auch ein „Multi-Kit“ mit vielen kleinen Toy-Cons und Minispielen, die die Fähigkeiten von „Labo“ aufzeigen. Als zweite Option erscheint ein „Robo-Kit“, mit dem Kinder, Junggebliebene und Eltern mit ihrem Nachwuchs einen Roboter-„Rucksack“ bauen können, mit dem sie dann den digitalen Robo im dazugehörigen Spiel steuern können. Ob, wann und welche Sets in Zukunft erscheinen werden, hat Nintendo bisher nicht verraten. Doch mit diesem Ausgangsmaterial werden „Labo“-Fans lange ihre Freude haben.