von: mediamag.at-Redaktion

Nintendo Labo: Das steckt im Fahrzeug-Set

Das „Toy-Con 3“ rollt an

Es ist das erste neue Set für Nintendos neue Bastel-Reihe seit dem Launch Ende April. Das macht diese Erweiterung besonders.

Das nächste „Labo“-Set ist da!
Foto: Nintendo

Neuer Bastelspaß

Nintendo hat mit „Labo“ Anfang dieses Jahres überrascht, das neuartige Konzept hat sich allerdings zum Erfolg gemausert. „Labo“ ist eine Spiele-Reihe von Nintendo, bei der es darum geht, zu basteln. Die Steuereinheiten für die einzigartigen Games müssen vor dem Spielen aus bereitgestellten Karton-Schablonen zusammengebaut werden. So wird nicht nur digital gezockt, sondern auch auf „traditionelle“ Weise gespielt. Neben den beiden Sets, die zum Lauch erschienen sind („Multi-Set“ und „Robo-Set“) kommt nun ein neues, drittes Modul: Das „Fahrzeug-Set“.

Nintendo-Fans dürfen wieder basteln.
Foto: Nintendo

Zu Lande, zu Wasser, in der Luft

Das neue Set lässt Sie Steuermodule für drei spezielle Fahrzeuge bauen. Mit „Nintendo Labo“ steigen Sie in ein Auto, ein Flugzeug und sogar ein U-Boot ein. Nachdem Sie die Papp-Controller fertig gebaut haben, werden diese mit den Komponenten der „Switch“ zum Leben erweckt. Ein Schlüssel, den Sie auch basteln, bestimmt, welche der drei Steuergeräte – und damit auch welche Fahrzeuge – aktiv sind.

Es gilt, drei verschiedene Fahrzeuge auszuprobieren.
Foto: Nintendo

Digitale Spritztour

Das „Fahrzeug-Kit“ lässt Sie Ihre neuen fahrbaren Untersätze in mehreren Spielmodi austesten. Im Erkundungsmodus können Sie eine offene Welt frei befahren sowie Missionen erfüllen und im Rallye-Modus liefern Sie sich eine Wettfahrt mit der Zeit. Auf der Rennbahn geht es nicht nur um Geschwindigkeit, sondern auch Schlagfertigkeit und im Studio können Sie Ihrem Wagen/Flugzeug/U-Boot einen ganz neuen Anstrich geben.

Das „Nintendo Labo Toy-Con 3: Fahrzeug-Set“ erscheint am 14. September exklusiv für die Nintendo „Switch“.