von: mediamag.at-Redaktion

Nintendo Labo VR-Set für gemeinsamen Spielspaß

Virtuelle Realität zum Basteln

Mit dem „Nintendo Labo VR-Set“ bekommen vor allem Kinder und Familien einen einfachen, ersten Zugang zur virtuellen Realität – es lässt sich auch prima gemeinsam erleben.

Nintendo Labo VR-Set für gemeinsamen Spielspaß
Bild: Nintendo

Neue Welten entdecken

„Nintendo Labo“ steht für gemeinsamen Spielspaß für die ganze Familie. Die unterschiedlichen Sets bestehen aus Karton und müssen vor der ersten Verwendung zusammengebaut werden. Das neue „Nintendo Labo VR-Set“ ist der vierte Teil der „Labo“-Reihe und bietet die Möglichkeit, mit Hilfe einer Brille in virtuelle Welten einzutauchen und mit der Spielwelt zu interagieren. Für die Steuerung werden die hochsensiblen „Toy-Con-Controller“ verwendet, die man beispielsweise in Form eines Blaster-Gewehrs nutzen kann, um eine außerirdische Invasion abzuwehren. Mit der „Toy-Con-Kamera“ kann man einen farbenfrohen Ozean erforschen und Bilder von der Unterwasserwelt aufnehmen. 

Gemeinsam erleben

Das „Nintendo Labo VR-Set” kann man ganz einfach mit Freunden teilen. Die „Nintendo Switch“-Konsole wird in die „Toy-Con-VR-Brille“ gesteckt und mit den Händen vor die Augen gehalten. Befestigungen über Bänder oder Riemen sind nicht notwendig, das Herumreichen geht also kinderleicht. Das „Nintendo Labo VR-Set – Basispaket + Blaster“ besteht neben der Software für die Konsole aus allen Komponenten für die „Toy-Con-VR-Brille“ und den „Toy-Con-Blaster“. Eine Bildschirmhalterung und eine Abdeckung sind ebenfalls mit dabei.