von: mediamag.at-Redaktion

Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite

Das passende Modell für jeden Zocker-Typ

Mit der Nintendo „Switch Lite“ erscheint eine neue Version von Nintendos aktueller Konsole. Welches Modell eignet sich für welchen Gaming-Typ? So holen Sie den meisten Gaming-Spaß aus Ihrer „Switch“.

Die „Switch“ sorgt seit Jahren für Gaming-Spaß.
Foto: Nintendo

Ein neues Modell

Die Nintendo „Switch Lite“ ist für das Zocken unterwegs konzipiert worden. Während das Original-Modell der „Switch“ sowohl für das Spielen zuhause auf dem TV und on-the-go genutzt werden kann, setzt die „Switch Lite“ zur Gänze auf mobile Gamer. Aus diesem Grund ist diese Version etwas kompakter und leichter und verzichtet auf die abnehmbaren „Joy-Con“-Controller (die aber kabellos mit der „Switch Lite“ verbunden werden können).

Die „Switch“ kann daheim und unterwegs zur Unterhaltung dienen.
Foto: Nintendo

Für Mobile und Beschäftigte: „Switch Lite“

Das neue Nintendo „Switch“-Modell eignet sich perfekt für Leute, die wenig Zeit zuhause verbringen. Mit ihrem kompakten Format (91,1 mm × 208 mm × 13,9 mm) passt die mobile Zockerstation perfekt in die Handtasche oder den Rucksack. Mit nur 275 g fällt die Konsole zudem kaum ins Gewicht. Egal, ob Sie in der Mittagspause, zwischen Lehrveranstaltungen auf der Universität oder in den Öffis kurz eine Runde mit Mario durch die Gegend springen wollen oder mit Link Monster jagen: Die Nintendo „Switch Lite“ ist die perfekte Begleiterin für mobile Spieler.

Das ist das neue Modell: „Switch Lite“.
Foto: Nintendo

Für das volle Erlebnis: Nintendo „Switch“

Die Nintendo „Switch“ in ihrer Original-Version bietet nicht nur Spielspaß unterwegs, sondern auch das gewohnter Konsolenerlebnis vor dem heimischen Fernseher. Wenn Sie die Konsole in die Docking-Station einführen, können Sie Ihre Lieblingsgames auf dem großen Wohnzimmer-TV spielen: für ein noch intensiveres Gaming-Erlebnis. Der kapazitive Touchscreen ist 6,2 Zoll groß, sodass Sie auch beim Spielen unterwegs viel Spaß haben.