von: mediamag.at-Redaktion

Notebooks für Schule & Studium

So finden Sie zum richtigen Rechner

Das nächste Uni-Semester und das neue Schuljahr stehen vor der Tür. Mit einem flotten Notebook ist man bestens für den Ausbildungsalltag gerüstet und erleichtert sich die Prüfungsvorbereitung. Was ein passendes Gerät alles können sollte, verraten wir hier.

Passendes Notebook für Schule & Studium finden.
Bild: iStock / damircudic

Digitale Lernhilfe

Wer ein passendes Notebook für Schule oder Studium sucht, sollte zunächst wissen, was mit dem Gerät alles gemacht werden muss. Danach richten sich auch die Leistungsanforderungen. Im Gymnasium beispielsweise müssen keine aufwendigen mathematischen Berechnungen bewältigt werden können. Allgemein gilt: Flüssiges Multitasking ist für die Bewältigung des Ausbildungsalltags notwendig. Man erstellt Mitschriften, plant Präsentationen und verbringt viel Zeit mit dem Lernen von Folien. Meist laufen viele Anwendungen oder Browser-Tabs parallel. Damit das Notebook nicht überfordert ist, sollte die Prozessor-Leistung bei mindestens 2,5 Ghz liegen und der Arbeitsspeicher ist idealerweise mindestens 8 GB groß. Hier sind nämlich die gerade verwendete Programme und deren Daten enthalten. 

Leistungsstarke Stütze

In einer HAK, HASCH und HTL bzw. in technischen Studiengängen muss das Notebook auch anspruchsvolle Programme wie MATLAB oder AutoCAD meistern können. Hierfür ist ein starker Intel Core i3/i5- bzw. ein AMD Ryzen 3/5-Prozessor sinnvoll. Für noch mehr Power sorgt eine eigene Grafikkarte, die in kleineren Business-Notebooks meist ausgespart wird. Mit einer SSD-Festplatte werden große Daten blitzschnell geladen, was das Nutzererlebnis deutlich verbessert. Außerdem startet der Rechner innerhalb weniger Sekunden. 

Mobilität gewinnt

Mit einem leistungsstarken Akku ist man mehrere Stunden unabhängig von einer Steckdose einsatzbereit und kann das Notebook unterwegs oder am Campus optimal nutzen. Damit das Gerät nicht zur Last wird, sollte man beim Kauf unbedingt auf das Gewicht achten. Alles unter 2,5 Kilogramm gilt als vorteilhaft. Bei der Display-Größe sollte man bedenken, dass 17 Zoll große Notebooks jede Menge Übersicht bieten, während 13 bis 15 Zoll-Geräte noch handlicher und mobiler sind.