von: mediamag.at-Redaktion

Per App rund um den Erdball

Marco Polo bringt Reisende auf Touren

Von Amsterdam bis Zypern: Die App „Marco Polo Touren“ führt via Smartphone auf die schönsten Pfade, die unser blauer Planet zu bieten hat.

Marco Polo Touren
Foto: Freeartist/iStock

100 Destinationen

Die inhaltliche Palette der angebotenen Touren ist so breit gefächert wie die Auswahl der Reiseziele selbst. Sie reicht von Kanufahrten und Wandertouren bis hin zu Rundwanderungen. Ganze Kontinente, wie z.B. Australien, erfahren einen Eintrag, aber auch Städte, wie Dresden, Bangkok oder Nizza, finden sich in den insgesamt hundert Reisezielen wieder.

Das Hauptaugenmerk liegt aber nicht nur auf Städten oder Ländern, sondern auch auf größeren touristischen Gebieten, wie z.B. der deutschen Nordseeküste, der Region rund um den Gardasee oder der Provence.

Marco Polo Touren
Screenshots: iTunes Store/Marco Polo

Praktisch: Offline-Karten

Die Karten können heruntergeladen werden und sind auch offline verfügbar. Schließlich kann man bei Touren in entlegene Gebiete schon einmal das Mobilnetz verlassen. Die Touren sind nicht nur mit Wegpunkten zur Orientierung versehen, sondern es wird auch die Richtung angezeigt, in die man zu gehen hat.

Wichtig: Alle Touren enthalten genaue Zeit- und Entfernungsangaben. Wer auf seinem Smartphone GPS aktiviert, kann die schönsten Routen via Ortung nachreisen. Man merkt sofort, wenn man den vorgesehenen Pfad verlässt.

Perfekte Ergänzung

Marco Polo Touren
Logo: Marco Polo

Die Gratis-App fungiert als multimediale Lösung zu den gedruckten Reiseführern, kann aber auch für sich alleine genutzt werden. Vorteil: Durch Aktualisierungen innerhalb der App ist die Information immer auf dem neuesten Stand.

iOS | Android