von: mediamag.at-Redaktion

Erster Trailer zu „Phantastische Tierwesen 2“

Newt Scamander ist zurück

Potter-Fans aufgepasst: Der erste Trailer zum nächsten Abenteuer von Newt Scamander ist da.

Newt Scamander ist wieder da.
Foto: Jaap Buitendink/2017 WARNER BROS: ENTERTAINMENT INC. © 2016 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved. Harry Potter and Fantastic Beasts Publishing Rights © JKR.

Grindelwalds Verbrechen

Nach der erfolgreichen Premiere, die 2016 in die Kinos kam, erscheint mit „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ der zweite Teil der Reihe, für die aktuell insgesamt fünf Filme geplant sind. Jetzt veröffentlicht Warner Bros. den ersten Trailer zum nächsten Streifen mit Newt Scamander (wieder von Eddie Redmayne gespielt). Tina und Queenie Goldstein werden erneut von Katherine Waterston und Alison Sudol verkörpert, der Bösewicht Gellert Grindelwald wird von Johnny Depp gespielt, und Regie wird von David Yates geführt. Der Film soll Mitte November 2018 in die Kinos kommen. Den Trailer finden Sie hier:

Flüchtiger Häftling

Die Geschichte von „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ beginnt im Jahr 1927, einige Monate nach dem Ende des ersten Teils. Der inhaftierte Gellert Grindelwald bricht aus dem Gefängnis aus und versucht, seinen Feldzug gegen die Welt der Nichtzauberer fortzusetzen. Während der Bösewicht seine Anhänger versammelt, macht sich sein ehemals bester Freund Albus Dumbledore auf die Jagd nach dem schwarzen Magier. Dabei setzt er auch auf die Unterstützung von Newt Scamander, der es schon einmal geschafft hat, Grindelwald dingfest zu machen.

Ein Buch im Buch

Die Filmreihe „Phantastische Tierwesen“ basiert auf einem Buch von J.K. Rowling, das von der britischen Schriftstellerin als Begleitwerk zur „Harry Potter“-Reihe geschrieben wurde. Bei dem Buch handelt es sich um eine Nachahmung eines Lehrbuches aus dem Potter-Universum, in dem auf 64 Seiten verschiedenste magische Tiere porträtiert und präsentiert werden. Das Buch erschien unter dem Pseudonym Newt Scamander, um die „Illusion“ perfekt zu machen.