von: mediamag.at-Redaktion

Philips Hue: „Licht an“ bei der Ankunft zuhause

So funktionieren Routinen mit der smarten Beleuchtung

Energiesparend und praktisch: Mit den Routinen von Philips Hue schalten sich die Lichter in Ihrem Zuhause automatisch ein und aus, wenn Sie dort ankommen oder es verlassen. Wir zeigen, wie das geht.

Smarte Beleuchtung mit Routinen.
Foto: Philips Hue/Signify

Das sind Routinen

Das Smart Home „denkt“ mit – wenn es richtig eingestellt ist. So kann zum Beispiel mit Philips Hue die Beleuchtung automatisiert ein- bzw. ausgeschaltet werden oder zum Schutz vor Langfingern Anwesenheit durch an- und ausgehende Lichter simuliert werden. Möglich machen das sogenannte Routinen.

Philips Hue: So erstellt man Routinen

Zuhause oder nicht?

Sie wollen, dass Lampen automatisch angehen, sobald Sie zuhause ankommen? Und wieder ausgehen, sobald Sie es verlassen? Dazu müssen lediglich in der App einige Einstellungen vorgenommen werden und die Standorterkennung am Smartphone aktiviert sein.

Philips Hue: Die Funktion „Zuhause & Abwesend“

So geht die Installation:

  1. Die „Philips Hue“-App am Smartphone öffnen, während Sie zuhause sind. In den „Einstellungen“ auf „Fernbedienung“ tippen und in Ihrem Philips Hue-Konto anmelden.
     
  2. In den „Routinen“, den Menüpunkt „Zuhause & Abwesend“ und anschließend „Ankunft im Wohnbereich“ auswählen.
     
  3. Den Regler nach rechts verschieben, um diese Funktion zu aktivieren.
     
  4. Jetzt können Sie die Zimmer auswählen, die bei Ihrer Ankunft beleuchtet sein sollen. Weitere Einstellungsmöglichkeiten, wie z. B., dass die Lampen erst nach Sonnenuntergang reagieren, sind ebenfalls hier möglich.
     
  5. Unter dem Menüpunkt „Verlassen des Wohnbereichs“ können Sie die Routinen für das Verlassen des Hauses bzw. Abschalten des Lichts einstellen. 
     
  6. Abschließend muss der Regler für die Standorterkennung nach rechts verschoben bzw. eingeschaltet werden.