von: mediamag.at-Redaktion

„PIQ ROBOT“ für Skifahrer

Der smarte Begleiter auf der Piste

Die schnellsten Abfahrten, die schärfsten Kurven: Wer einen effektiven Helfer beim Training haben will, der findet diesen im „PIQ ROBOT“ für Skifahrer.

PIQ Robot“ macht aus jedem Skifahrer einen Pistenfuchs.
Foto: PIQ

Mit Schwung analysieren

Der smarte Chip „PIQ ROBOT“ zeichnet Ihre Bewegungen auf den Brettern auf und hilft Ihnen beim Analysieren der Daten. Mit dem mitgelieferten Band bringen Sie den nur rund zehn Gramm schweren Chip an Ihrem Skischuh an. So entgeht dem smarten Gerät keiner Ihrer Schwünge.

Auch bei schlechter Witterung bleibt der Chip ein verlässlicher Trainingspartner.
Foto: PIQ

Im Detail

Die dazugehörige App (für Android und iOS) wurde in Zusammenarbeit mit der französischen Ski-Firma Rossignol erstellt. Nach jeder Ski-Session können Sie in dieser App alle Daten Ihrer Abfahrten abfragen und Bereiche identifizieren, in denen Sie noch Verbesserungspotenzial haben. Die App motiviert Sie gleich dreifach, Ihr Bestes zu geben. Der PIQ-Score ist eine Gesamtbewertung Ihrer Leistung, die durch eine bessere Performance auf der Piste nach oben getrieben wird. Die „Winning Factors“ zeigen Ihnen auf, in welchen Bereichen Sie glänzen und wo noch Aufholbedarf besteht, sodass Sie sich beim Training auf die richtigen  Punkte konzentrieren können. Sie können Ihre Ergebnisse mit der App teilen und sich so mit PIQ-Usern weltweit messen.

Faktoren für den Erfolg

Die App vergleicht viele verschiedene Aspekte Ihrer Fahrt. Neben der Geschwindigkeit zeichnet der Chip die Kraft und den Winkel jedes Schwunges sowie die Regelmäßigkeit und die Abstände zwischen Ihren Schwüngen auf.