von: mediamag.at-Redaktion

Platten-Allrounder: Debut III RecordMaster:

Der Preis-Leistungs-König unter den Plattenspielern

Der Debut III RecordMaster von Pro-Ject ist im Handumdrehen einsatzbereit und bietet viel Plattenspieler fürs Geld. Neben einer Phono-Vorstufe und integriertem A/D-Wandler bietet er auch einen USB-Anschluss fürs Digitalisieren der Vinyl-Schätze.

Platten-Allrounder: Debut III RecordMaster:
Foto: Content Creation GmbH

Der Debut III RecordMasters ist das perfekte Produkt für den steigenden Bedarf an hochwertigen, aber leistbaren Analog-Plattenspielern. Im Vergleich zum Vorgänger wurde der Debut III in allen Details weiterentwickelt: Der verbesserte Riemenantrieb nutzt einen ruhig laufenden AC-Motor mit effektiver Entkopplung vom Chassis. Neben 33 und 45 Umdrehungen pro Minute werden auch 78 Umdrehungen unterstützt. Legt man den Riemen am Antrieb um und passt das Tonabnehmer-System dementsprechend an, können damit auch Schellacks abgespielt werden. Geliefert wird der Player inklusive Tonabnehmer und Phonovorstufe.

Lösung zur Digitalisierung von Platten

Dank des integrierten USB-Anschlusses können die wertvollen Schallplatten problemlos auf den PC bzw. Mac in digitaler Form gesichert werden. Hersteller Pro-Ject empfiehlt fürs Digitalisieren von Schallplatten die Software „Audacity“, die kostenlos für Mac OS X, Windows und Linux verfügbar ist. Der „Debut III RecordMaster“ punktet vor allem durch seinen vergleichsweise simplen Aufbau. Vom Auspacken zum Musikgenuss vergehen somit nur wenige Minuten.

Die Inbetriebnahme im Detail:

1. Nach dem Auspacken aller Komponenten den Plattenspieler auf einer ebenen Fläche positionieren und die Transportsicherung vom Tonarm entfernen.

2. Den mitgelieferten Flachriemen um den unteren Teil des Plattentellers (Subteller) und die obere, kleine Riemenscheibe des Antriebs (Pulley) legen.

3. Dann den Plattenteller auf die Spindel des Subtellers auflegen.

4. Nadelschutz vom Tonabnehmer entfernen.

5. Das Gegengewicht mit dem Skalenring nach vorne gegen den Uhrzeigersinn auf den hinteren Teil des Tonarms schrauben. Durch Kalibrieren des Gegengewichts den Tonarm ausbalancieren und dann wieder auf die Tonarmstütze setzen.

6. Durch Drehen des Gegengewichts gegen den Uhrzeigersinn ein Auflagegewicht von 1,5g einstellen.

7. Die Schlaufe des Antiskating-Gewichts in die mittlere Rille des Bolzens hängen und den Faden durch die Öse der Führungsstütze führen.

8. Staubschutzhaube auf die Scharniere setzen und durch Anziehen der Schrauben die Haltekraft der Scharniere einstellen.

9. Die RCA-/Cinch-Buchsen am Plattenspielers mit den Hochpegel-Eingangsbuchsen des Verstärkers verbinden. Der rote Stecker führt das Signal des rechten Kanals, der weiße Stecker das Signal des linken Kanals.

10. Stromkabel einstecken.