von: mediamag.at-Redaktion

Plötzlich Familie für DVD und Blu-ray

Drei auf einen Streich

Familienplanung ganz anders: Wenn aus einem Kind plötzlich drei werden, ist Chaos vorprogrammiert.

Eine Familie zusammenzuhalten ist harte Arbeit.
Foto: © Paramount Pictures. Alle Rechte vorbehalten.

Gute Voraussetzungen

Ellie und Pete sind ein glückliches Paar: Jung, erfolgreich und verliebt fehlt ihnen nicht mehr viel zum perfekten Glück. Die Planung einer Familie wurde lange hinausgeschoben, da die beiden Partner sehr viel Zeit in die gemeinsame Firma investieren. Das Paar kauft alte, heruntergekommene Häuser, renoviert sie und verkauft die neuen Schmuckstücke weiter. Als Ellie eines Abends beim Surfen im Web über die Seite einer Adoptionsagentur stolpert, wird der Wunsch nach einem Kind größer. Schon kurz danach steht der Beschluss fest: Ellie und Pete wollen eine Familie gründen.

„Plötzlich Familie“ mit Mark Wahlberg und Rose Byrne.
Foto: © Paramount Pictures. Alle Rechte vorbehalten.

Stolpersteine ins Chaos

Anfangs läuft alles wie am Schnürchen. Das Paar meistert den Vorbereitungskurs und findet schnell ein Kind, das es aufnehmen will. Lizzy ist 15 Jahre alt, hat eine rebellische Ader und konnte Ellie und Pete schnell von sich überzeugen. Allerdings stellt sich heraus, dass Lizzie noch zwei jüngere Geschwister hat: Juan und Elita. Um das Geschwister-Trio nicht auseinanderzureißen, beschließt das Paar gleich alle drei zu adoptieren. Praktisch über Nacht wird aus dem erfolgreichen Paar ein fünfköpfiger Haushalt. In „Plötzlich Familie“ sehen Sie, wie die frischgebackene Familie den holprigen Start ins gemeinsame Dasein absolviert und zusammenwächst.

Star-Besetzung

Die Crew hinter „Plötzlich Familie“ kann sich sehen lassen. Mark Wahlberg schlüpft in die Rolle des Vaters Pete, Ellie wird von Rose Byrne verkörpert, die unter anderem in „Star Wars: Episode II“, „Troja“ oder „28 Weeks Later“ vor der Kamera stand. Die Rolle der Lizzie übernahm die damals noch 17-jährige Isabela Moner. Sean Anders („Daddy’s Home“, „Kill the Boss 2“) hat Regie geführt und gemeinsam mit John Morris das Drehbuch geschrieben.