von: mediamag.at-Redaktion

Mit diesen Haushaltsgeräten sparen Sie Zeit

Praktische Helfer erleichtern die Hausarbeit

Mit modernen Haushaltsgeräten kann man Zeit für sich gewinnen.
Foto: iStock/kaspiic

Dank neuer Geräte stehen uns viele Möglichkeiten offen, Zeit zu gewinnen, und manche Hausarbeiten lassen sich heute sogar vom Sofa aus erledigen. Schon lange muss niemand mehr Staub aus Teppichen klopfen, Staubsauger machen für uns seit gut 100 Jahren diese Arbeit.

Abstauben im Handumdrehen mit praktischen Haushaltsgeräten.
Ein schneller Griff zum Akkusauger erledigt kleine Reinigungsarbeiten. Foto: Dyson

Das schnelle Staubwischen zwischendurch erledigen heute kleine, handliche Akkugeräte, die immer griffbereit und leicht zu handhaben sind.

Arbeiten lassen

Das große Saubermachen ist mit einem Staubsaugerroboter viel weniger zeitintensiv und kräfteraubend, als es noch vor wenigen Jahren war. Während der kleine Roboter bis unters Bett sauber macht, gewinnen wir Freizeit.

Staubsaugen vom Sofa aus mit dem Roboter.
Kleine Helfer im Haushalt sparen Zeit und Kraft. Foto: Miele

Effizienter und bequemer

Die Zeit könnte zum Fensterputzen verwendet werden. Hier sind die Tage von Rehleder, Zeitungspapier und Putzkübel Vergangenheit. Heute geht man mit Dampfreiniger oder Fenstersauger gegen Schlieren und Flecken vor, und das weit effizienter als mit Wischlappen und Zeitungspapier.

Effizienter als das Rehleder ist der Fenstersauger.
Fenstersauger machen das Reinigen schnell, sauber und einfach. Foto: Kärcher

Ein Knopfdruck zum Genuss

Noch bis in die 1930er-Jahre, als die erste elektrische Kaffeemühle auf den Markt kam, mussten Kaffeebohnen von Hand gemahlen werden. Heute genügt ein Knopfdruck, und Kaffeevollautomaten erledigen vom Mahlen über das Brühen bis zum Milchaufschäumen Arbeiten, die früher ein Vielfaches an Zeit gekostet haben. Dank smarter Kaffeemaschinen wie der Nespresso Prodigio muss man heute nicht einmal mehr aufstehen, um Kaffee zuzubereiten. Ein Tippen aufs Handy genügt, und der Kaffee wird so gebrüht, wie man ihn haben will.

Die Prodigio wird mittels App gesteuert.
Smarte Kaffeemaschinen, wie die Prodigio, lassen sich vom Sofa aus bedienen. Foto: Nespresso

Vor der Tür kehren lassen

Während uns im Haushalt immer mehr smarte Geräte unterstützen, sorgt im Garten ein weiterer Helfer dafür, dass auch vor der Tür alles seine Ordnung hat. Roboter-Rasenmäher sparen viel Zeit und Kraft und lassen sich dank App-Steuerung sogar bedienen, wenn man gar nicht zuhause ist.

Bequeme Zukunft

Smarte Haushaltsgeräte werden uns in Zukunft noch viel mehr Arbeit abnehmen. Kühlschränke etwa, die am Handydisplay anzeigen, was in ihnen steckt und uns so beim Einkaufen unterstützen.

Die Zukunft der Hausarbeit ist bequem.
Vom Sofa aus das ganze Haus steuern ist keine Zukunftsmusik mehr. Foto: iStock/baloon111

Waschmaschinen kommunizieren mit dem User mittels App, und smarte Systeme überwachen sämtliche Vorgänge in Haus oder in der Wohnung und ersparen uns beispielsweise den Weg zur Haustüre, weil sie uns sagen, ob abgeschlossen ist, oder nicht.