von: mediamag.at-Redaktion

3 Rezepte für den Mixer

Schnell und einfach kochen

Ein Mixer kann mehr als nur Smoothies. Wir haben drei einfache Rezepte, die im Nu fertig sind.

Erdnussbutter-Brötchen: Einfach zubereitet mit dem Mixer.
Foto: Kkolosov/iStock

Ein Küchengerät, drei Speisen

Vorspeisen, Desserts und Dips können mit ein und demselben Gerät zubereitet werden: dem Mixer. Damit kochen Sie schnell und einfach verschiedene Gerichte – und weit mehr als nur Drinks, Shakes oder Smoothies. Besonders schnell geht die Zubereitung von einzelnen Speisen mit einem Hochleistungsmixer, der dank seiner hohen Umdrehungszahl auch härtere Lebensmittel, Nüsse und Kerne effektiv zerkleinern kann.

Mixer-Rezept: Tomaten-Suppe, die heiß oder kalt genossen werden kann.
Foto: Foxys forest manufacture/iStock

1. Tomaten-Kaltschale

Eine frische, kalte Gemüsesuppe ist perfekt an heißen Sommertagen!

Zutaten:

200 ml Gemüsesuppe
2 Dosen geschälte Tomaten
50 ml Olivenöl
1-2 Knoblauchzehen
1 TL Chiliflocken
Oregano, Basilikum, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Alle Zutaten nach und nach in den Mixer geben und gut durchpürieren lassen. Nach Geschmack mit den Gewürzen abschmecken.

Hier ist die Erdnussbutter schon mit drin: selbstgemachtes Erdnussbutterbrot.
Foto: sergoua/iStock

2. Erdnussbutterbrötchen

Mit diesem Rezept zaubern Sie mit einem Knopfdruck kleine Snacks, denn die Butter ist schon im Brot enthalten.

Zutaten:

500 ml Milch
250 g Erdnussbutter
2-3 Eier
320 g Zucker
2 TL Salz
2 TL Backpulver
420 g Mehl

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Erdnussbutter mit der Milch, den Eiern und dem Zucker im Mixer zu einem glatten Teig verrühren lassen. Dann Salz, Backpulver und Mehl dazugeben und wiederum mixen, bis der Teig glatt wird. Den Teig in Brotformen einfüllen und ca. 50 Minuten backen. Unser Tipp: Abkühlen lassen, in Scheiben schneiden, mit Heidelbeermarmelade bestreichen und servieren.

Mixer-Rezept: Papaya-Dip für Gemüsesticks.
Foto: Nungning20/iStock

3. Papaya-Dip

Ungewöhnlicher Dip, der perfekt zu Gemüsesticks passt und auch für Veganer geeignet ist.

Zutaten:

Alle Kerne und das Fruchtfleisch einer Papaya
70 g Cashewkerne
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Fruchtfleisch und die Kerne der Papaya aushöhlen. Zuerst die Nüsse in den Mixer geben und klein hacken lassen, dann den Rest zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, bei Bedarf noch etwas Mandelmilch hinzufügen.