von: mediamag.at-Redaktion

Realitäts-Check: Film vs. Trailer

3 irreführende Teaser-Videos

Manchmal wecken Video-Teaser Hoffnungen, welche die dazugehörigen Filme dann nicht erfüllen können oder wollen. Hier sind drei Trailer, bei denen Erwartung und Handlung spektakulär auseinanderklaffen.

Hier sind drei Trailer, bei denen Erwartung und Handlung spektakulär auseinanderklaffen.
Foto: RapidEye/iStock

Sweeney Todd

Der Trailer zu „Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street“ (2008) macht lange Zähne für ein dunkles Rache-Märchen á la Tim Burton. Die Handlung: Durch die Intrige eines Richters wird der unschuldige Benjamin Barker seiner geliebten Ehefrau und Tochter beraubt. Jahre später kehrt er als blutrünstiger Sweeney Todd in die Heimat zurück und schwört Rache.

Der Film ist zwar so düster und grimmig wie sein Trailer, entpuppt sich aber als ein verfilmtes Broadway-Musical. Mit einem Rasiermesser bewaffnet, schlitzt sich Hauptdarsteller Johnny Depp fröhlich singend durch den Streifen – was im Trailer tunlichst versteckt wurde.

Drive

Quietschende Reifen, heulende Motoren: Wer den Trailer zu „Drive“ (2011) sieht, darf auf ein Action-Drama im Stil von „The Fast And The Furious“ mit Ryan Gosling am Steuer hoffen. Dieser spielt im Film einen namenlosen Fahrer („Driver“), der tagsüber als Stuntman und nachts als Fluchtfahrer für Räuber und Diebe ins Gaspedal tritt.

Der Film entpuppt sich als vielschichtiges und emotionales Arthouse-Drama, in dem der „Fahrer“ seiner alleinerziehenden Nachbarin näherkommt und sie vor diversen Gangstern und ihrem Ehemann beschützt, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde. Eigentlich war der Streifen als Blockbuster geplant, wurde aber später als Independent-Film veröffentlicht. 

Godzilla

Der Trailer von „Godzilla" (2014) konzentriert sich auf Lt. Ford Brody (Aaron Taylor-Johnson), der in einem japanischen Atomkraftwerk für die Erdbebensicherheit zuständig ist. Dieser vermutet hinter den Erdstößen ein Geheimnis – zu Recht, denn kurz später erhebt sich der männliche Muto (Godzilla) aus der Erde.

Im Film hat Lt. Ford Brody zwar einen wichtigen, aber nur einen kurzen Auftritt: Nach dem Erwachen flüchtet Muto ins Meer und verletzt dabei den Wissenschaftler tödlich. Im restlichen Film stehen allein seine Forschungsergebnisse und sein Sohn Ford im Mittelpunkt.