von: mediamag.at-Redaktion

Reiskocher für Sportler und Genießer

Ein unterschätzter Küchenheld

Wer die Vorteile eines Reiskochers erkannt hat, möchte dieses Gerät nicht mehr missen. Warum das Küchen-Gadget so praktisch ist.

Reis enthält viele Ballast- und Vitalstoffe.
Foto: kokouu/iStock

Reis ist für Sportler das ideale Nahrungsmittel. Die kleinen Körner enthalten komplexe Kohlenhydrate und machen dadurch lange satt. Reis ist fettfrei und liefert dennoch Energie. Außerdem stecken im Reis Ballast- und Vitalstoffe von Eisen über Kalium und Magnesium bis zu Zink. Sie wirken sich positiv auf den Stoffwechsel aus. Zur Stärkung des Nervensystems tragen die enthaltenen Vitamine B und E bei. Und dann wären da die essentiellen Aminosäuren, die vom Körper nicht selbst gebildet werden können, mit Reis aber gut aufgenommen werden. Einfach und ohne anzubrennen, wird das wertvolle Lebensmittel im Reiskocher zubereitet.

Im Reiskocher kann nichts anbrennen oder übergehen.
Foto: yipengge/iStock

Die Vorteile eines Reiskochers

  1. Es wird nach der Quellreismethode gegart und kein Kochwasser mit wichtigen Inhaltsstoffen vergossen.

  2. Der Kochvorgang geht selbstständig vor sich. Man muss keinen Topf beaufsichtigen.

  3. Antihaftbeschichtung, Temperaturregler und Abschaltautomatik sorgen für einfaches Handling und Sicherheit.

  4. Es kann nichts anbrennen oder übergehen.

  5. Der Reis kann über mehrere Stunden warmgehalten oder zu einem späteren Zeitpunkt problemlos aufgewärmt werden.

  6. Andere Beilagen wie Couscous oder Quinoa gelingen ebenfalls im Reiskocher.

  7. Ist ein Dämpfeinsatz vorhanden, kann man im Reiskocher auch Gemüse zubereiten.