Mediamarkt Österreich
von:

Samsungs Galaxy Watch3 näher betrachtet

Wearable im klassischen Look

Smartwatch im Edel-Look, drehbarer Lünette und vielen Health-Features: Wir haben uns Samsungs „Galaxy Watch3“ genauer angesehen.

Die Samsung „Galaxy Watch3“.
Foto: Samsung

Minimalistisches Design

Für alle Retro-Liebhaber ein klares Plus der Samsung „Galaxy Watch3“: das klassische, reduzierte Uhren-Design, inklusiver echter, drehbarer Lünette (Ring ums Display). Diese ist praktisch für die Navigation zwischen den Apps und anderen Funktionen. Im Inneren stecken dann aber natürlich Health- und Fitness-Features für den modernen Alltag mit Smartwatch.

Samsungs „Galaxy Watch3“

Robustes Äußeres

Das OLED-Display mit „Gorilla Glass“ und gutem Kontrast bietet einige vorinstallierte, analog-wirkende Ziffernblätter, aber natürlich auf Wunsch auch ein Dashboard mit Apps und Informationen. Mit ihrem Militärstanddard (MIL-STD-810G) ist die „Galaxy Watch3“ gut gegen Temperaturschwankungen (+63 bis -40°C), Staub, Wasser und Stöße geschützt, dank IP 68 wasserfest bis zu 5 ATM. Erhältlich ist das Wearable in den Größen 41 sowie 45 mm und wahlweise mit LTE oder Bluetooth.

Samsung Galaxy Watch3

Samsung Galaxy Watch3
Foto: Samsung

Reiches Innenleben

Integriert ist GPS, ein Barometer sowie Sensoren zur Messung der Herzfrequenz, zur Ermittlung der Sauerstoffsättigung im Blut (Sp02) und des V02-max-Werts. Sturzerkennung sowie eine automatischer Trainingsstart ist ebenfalls mit „drin“, und ab 2021 sollen nach einem Update der Samsung Health Monitor-App Blutdruck- und EKG-Messungen möglich sein.

Praktische Extras

Apropos App: Schlaftracking mit -protokoll, 120 Programme fürs Work-out, ein integrierter Lauftrainer, Messaging und Musikstreaming sind via Apps in der Smartwatch verfügbar. Der 8 GB interne Speicher bietet jede Menge Platz für Lieblingsmusik und Fotos.