von: mediamag.at-Redaktion

Sicher durch den Urlaub

Gadgets vor Diebstahl schützen

Sie wissen nicht, wohin mit Handy, Geld und Schlüssel am Strand? Und: Wo lassen sich E-Reader oder MP3-Player unterwegs am sichersten aufbewahren? Wir haben einige gute Tipps, wie Sie Ihre elektronischen Wertsachen vor Diebstahl schützen.

Technik am Strand
Foto: KristinaJovanovic/iStock

Gerade auf Reisen sind die Wertsachen und die technischen Gadgets für Langfinger leichter zugänglich. Aber wohin sollen Traveler oder Badenixen bloß Geld, Schlüssel, Smartphone und Pass verschwinden lassen? 

Gut getarnt

Das beste Versteck ist dort, wo man nie etwas vermuten würde. Je unauffälliger, alltäglicher und wertloser also der Gegenstand scheint, in dem sich die Wertsachen befinden, umso besser. Es bringt nichts, alles in eine Notebookhülle zu packen oder die Strandtasche einfach unter die Liege zu schieben.

Nicht alles mitnehmen

Alles, was Sie nicht unbedingt brauchen, am besten gleich zu Hause oder im Hotelzimmer lassen. Ihr Pass ist im Safe oder der Nachtisch-Schublade wesentlich sicherer vor Diebstahl als am Strand. Auch zusätzliche Kreditkarten, der Laptop oder Ähnliches sollten Sie zu Hause lassen.

Portable Safes

Sonnenbrille und Sonnencreme
Foto: NinaMalyna/iStock

Was mit muss – also zum Beispiel Schlüssel, Handy, etwas Kleingeld und eine Kreditkarte – will gut verstaut werden. Sogenannte portable Safes sind eine sehr gute und noch nicht so bekannte Lösung. Die „falschen“ Getränkedosen, Haarbürsten, Bücher oder auch Sonnencremen sehen aus, wie die „echte“ Ware, dienen aber lediglich als Versteck für wertvolle Kleinigkeiten. Sie sind so unauffällig, dass Langfinger sie möglicherweise ignorieren.

Selbstgemachtes

Volle Windel
Foto: pterwort/iStock

Sie können aber auch ein Versteck ganz einfach selbst basteln. Legen Sie Ihre Wertsachen beim nächsten Strandbesuch doch einfach in eine Baby-Windel und verschließen Sie diese, als ob sie „voll“ wäre. Welcher Langfinger greift da freiwillig zu?

Oder Sie nähen an der Unterseite Ihres Strand- oder Badetuches eine kleine Stofftasche an – wenn möglich aus einem sehr ähnlichen Stoff. Diebe würden zwar die Tasche durchwühlen, aber nicht notwendigerweise auch die Rückseite eines Handtuches abgreifen.

Genauso einfach: Ein altes Buch nehmen und innen einen Hohlraum ausschneiden. Darin lassen sich – je nach Größe des Romans – alles mögliche verstauen. „Geschlossen“ bleibt das Versteck, wenn Sie zusätzlich an der Innenseite des Buchumschlages einen Klettverschluss anbringen.

Tipp für den Strand

Übrigens: Nicht nur Sie selbst, auch Ihr Smartphone sollte ein Beach-Outfit bekommen – sprich wasserdicht und gegen Kratzer geschützt verpackt werden, beispielsweise mit diesen Hüllen.