von: mediamag.at-Redaktion

Smart Home: Energie sparen beim Heizen

Tipps fürs smarte Heizen

Gerade bei der Heizung gibt es viel Potenzial, um Energie zu sparen. Denn: Wer clever heizt, schont die Umwelt, verbessert das Raumklima und damit auch das eigene Wohlbefinden. Wir haben die wichtigsten Tipps.

Energiesparen beim Heizen.
Foto: RuslanDashinsky/iStock

1. Richtiges Lüften

Frische Luft belebt, sorgt für ein gutes Raumklima und kann dabei helfen, Schimmel vorzubeugen. In der kälteren Jahreszeit gilt: Besser kurz und dafür kräftig lüften, als über einen langen Zeitraum die Fenster und Türen einen Spalt offen stehen zu lassen. Sorgen Sie zusätzlich für Durchzug. Ob und wann gelüftet werden sollte, verrät beispielsweise ein Thermo-Hygro-Meter, der neben der Temperatur auch die Luftfeuchtigkeit misst.

Mehr Tipps zum Lüften lesen Sie hier.

So heizen Sie nicht „beim Fenster hinaus“.
Foto: SrdjanPav/iStock

2. Heizung abdrehen

Vor jedem Mal Lüften sollten Sie die Heizung ausschalten oder zumindest die Temperatur hinunterregeln – sonst heizen Sie „beim Fenster hinaus“. Smarte Raum- oder Heizkörperthermostate erkennen selbstständig, wenn Sie Stoßlüften und drehen die Heizung für bis zu 30 Minuten ab.

3. Intelligent Heizen

Mit Raumthermostaten können Sie intelligent heizen, denn sie lassen sich individuell programmieren. So sind die Räume immer zu den jeweiligen Zeiten, in denen sie genutzt werden, gemütlich warm und sonst kühler. Zum Beispiel kann die Heizung im Wohnzimmer während des Tages kühl und abends warm eingestellt werden.

4. Fernsteuerung

Viele der verfügbaren Systeme können per Smartphone gesteuert werden. Das ist bequem und spart zusätzlich Energie, denn Sie können spontan auf wechselnde Bedürfnisse reagieren. So können Sie  die Heizung schon wärmer stellen, während Sie auf dem Nachhauseweg vom Urlaub sind oder auch etwas kühler stellen, wenn Sie später von der Arbeit kommen, beispielsweise mit dem „Smart Heizen“-Paket von devolo.

Noch mehr Tipps für energiesparendes Heizen lesen Sie hier.