von: mediamag.at-Redaktion

3 Smart-Home- Produkte für Senioren

Praktische Helfer fürs Zuhause

Smart-Home Geräte können viele Aufgaben erfüllen: Sie erleichtern den Alltag, die Sicherheit verbessern oder auch unsere Gesundheit überwachen. Wir stellen Ihnen drei besonders praktische Produktgruppen vor.

Smart-Home-Geräte für Senioren.
Foto: Deagreez/iStock

1. Sicherheit

Wer sich zuhause aufhält, will sich wohlfühlen. Dazu gehört nicht nur die passende Atmosphäre, sondern auch ein Gefühl der Sicherheit. Smart-Home-Sicherheitsgeräte können Ihnen dabei helfen, zu sehen, was rund um Ihr Haus geschieht. Kameras können Ihnen über Ihr Smartphone zeigen, wer sich vor Ihrer Tür befindet, bevor Sie diese öffnen. Smarte Alarmanlagen sind vernetzt und können Sie benachrichtigen, wenn jemand versucht in Ihr Zuhause einzudringen.

Mit smarten Sicherheitsgeräten haben Sie alles im Blick.
Foto: ploy/iStock

2. Staubsaugroboter

Probleme mit dem Gelenken oder dem Rücken werden mit fortschreitendem Alter immer häufiger. Der Wohnungsputz kann mit solchen Einschränkungen mitunter anstrengend werden. Staubsaugroboter oder auch Wischroboter können Ihnen die Bodenpflege abnehmen. Die schlauen Geräte fahren selbstständig durch Ihre Wohnung und befreien sie von Staub und Schmutz. Sie können sich zurücklehnen, während der Staubsauger die Arbeit für Sie übernimmt. Die Devices können entweder darauf programmiert werden, in gewissen Abständen selbstständig mit der Arbeit loszulegen oder mit dem Smartphone auf Befehl starten.

Staubsaugroboter helfen Ihnen bei der Raumpflege.
Foto: imaginima/iStock

3. Smartwatches und Gesundheitsgadgets

Smartwatches und andere Wearables haben sich zu ultimativen Gesundheits-Geräten gemausert. Daten wie Puls, Aktivität oder bei manchen Geräten auch grobe EKG-Messungen können nicht nur Ihnen dabei helfen, Ihre Gesundheit im Auge zu behalten, sondern auch Ihren Arzt bei der Diagnose und Therapie von Problemen unterstützen. Einige Geräte sind auch mit Notfall-Tasten ausgestattet, die in einer medizinischen Notsituation bestimmte Kontakte wie Angehörige oder Notfallnummern, wie zum Beispiel die Rettung anrufen beziehungsweise benachrichtigen können.