von: mediamag.at-Redaktion

Smart Home Trends 2019

Rosige Zukunft mit intelligenter Technik

Die „Smart Home Device Tracker“-Studie der IDC (International Data Corporation) prognostiziert ein Ansteigen der Anschaffung von Smart Home-Geräten auf 832,7 Millionen Stück. Das entspricht einem Plus von 26,9 Prozent zu 2018.

2 wichtige Smart Home Trends 2019: Security/Homemonitoring und Sprachsteuerung
Foto: MF3d/iStock

In den letzten Jahren ist das Zuhause zunehmend intelligent geworden. Wir haben uns daran gewöhnt, dass smarte Geräte von unterwegs gesteuert werden können und uns jederzeit einen Überblick über den Status quo in den eigenen vier Wänden liefern können.

Smarte Haustechnik

Sicherheit im Smart Home ist nach wie vor ein großes Thema. Bewegungsmelder, Überwachungskameras und smarte Fensterkontakte werden gerne installiert. Die „Smart Home Device Tracker“-Studie der IDC (International Data Corporation) hat dazu erhoben, dass im Bereich „Home Monitoring/Security“ für 2019 mit einem gesteigerten Absatz der entsprechenden Geräte zu rechnen ist (2019: 140,3 Millionen Stück, 2023: 351,7 Millionen Stück).

Sprachsteuerung steigert die Beliebtheit von Smart Home-Devices.
Foto: devolo

Weitere Studienerkenntnisse

  • In einer Vorausschau auf das Jahr 2023 rechnet die IDC mit der Anschaffung von bis zu 1,6 Mrd. smarten Geräten.
  • Sprachsteuerung ist für die schnell steigende Beliebtheit smarter Devices vom intelligenten Lautsprecher über Saugroboter und Lichtsysteme bis zu Thermostaten, Waschmaschinen, Kaffeevollautomaten sowie Mähroboter etc. verantwortlich.
  • Die Verbreitung smarter Sicherheitsgeräte wird in Zukunft steiler ansteigen als z. B. die Entwicklung der Sparte „Video Entertainment“, weil hier bereits beeindruckende Absätze erfolgen sind (2019: 358,1 Millionen, 2023: 475,4 Millionen).