von: mediamag.at-Redaktion

5 Gadgets für bessere Handy-Bilder

Fotostudio in der Tasche 

Vielen Nutzern dient das Smartphone als Kameraersatz. Mit wenigen Gadgets machen Sie das Handy zur Allround-Kamera. 

Keine verwackelten Fotos dank eines Stativs.
Foto: ipopba/iStock

1.    Stativ

Ganz egal, wie ruhig Ihre Hand normalerweise ist – spätestens bei Panorama-Fotos und Bildern, die mit Selbstauslöser geknipst werden sollen, macht ein Mini-Stativ auch für jeden Smartphone-Fotografen Sinn. So gibt es garantiert keine verwackelten Aufnahmen mehr. 

2.    Extra Blitz

Es ist zu dunkel und das Blitzlicht – falls Ihr Smartphone überhaupt über einen kleinen LED-Flash verfügt – reicht zum Ausleuchten nicht aus? In so einem Fall wünscht man sich ein zusätzliches LED-Blitzlicht. Empfehlenswert sind Smartphone-Flashes, die sich ganz bequem in die Kopfhörer-Klinkenbuchse des Handys einstecken lassen.  

3.    Aufsteck-Objektiv

Der  Wenn Sie Ihr Smartphone als Kamera mit mehreren Objektiven nutzen möchten, greifen Sie am besten auf die Clip-On-Variante zurück. Die gängigen 3-in-1-Modelle passen auf die meisten Handys und bieten ein Weitwinkelobjekt, ein Fischaugenobjektiv und ein Makro-Objektiv.

4.    Unterwassergehäuse

Mit einem Smartphone ist es relativ einfach, auch unter Wasser Fotos und Videos zu produzieren. Mithilfe von hochwertigen Unterwassergehäusen können sie gegen Wasser und Druck widerstandsfähig gemacht werden – einem Schnappschuss vom Tauchgang steht nichts mehr im Wege. 

5.    Foto-Drucker

Jetzt brauchen sie nur noch einen Fotodrucker, um aus dem Smartphone-Schnappschuss eine bleibende Erinnerung zu machen. Besonders praktisch sind tragbare Geräte  mit denen Sie rasch und jederzeit Fotos ausdrucken können.