von: mediamag.at-Redaktion

Persönliche Assistenten am Smartphone

Smarte Helfer fürs Android-Handy

Sie suchen nach Restaurants, helfen beim Kochen, kennen den kürzesten Weg von A nach B, und manchmal unterhalten sie einfach: persönliche Assistenten.

Persönliche Assistenten nehmen Arbeit ab.
Foto: iStock/BraunS

Während Siri auf iPhones mit Rat und Tat zur Seite steht, plant Samsung nun auch einen persönlichen Assistenten auf das neue Galaxy S8 zu packen.

Aber es gibt bereits jetzt schlaue Apps für Android-Handys, die mit verschiedenen Funktionen hilfreiche Begleiter sein können. Wir stellen fünf davon vor.

AIVC (Alice)

AIVC (Alice)
Screenshot: YourApp24

AIVC (Alice) kann verschiedenste Befehle ausführen. So kann man Alice beauftragen, dass sie an Termine erinnern soll, die man sonst vielleicht vergisst. Mittels Spracheingabe kann man der App so allerlei Kommandos erteilen, je nachdem, welche Zugriffe man freigeben möchte: Kalender, Notizen, Wecker und Ähnliches.

AIVC (Alice) gibt’s bei Google Play zum Download, alle Funktionen gibt es allerdings nur in der kostenpflichtigen Pro-Version.

Google Allo

Google Allo
Screenshot: Google Inc.

Google Allo ist eigentlich ein Messenger. Aber in ihm versteckt sich der Google Assistant, ein persönlicher Assistent, der bereits ziemlich clever ist und viele Fragen beantworten kann – in erstaunlich kurzer Zeit. Und das alles funktioniert während dem Chatten. Man kann also übers Abendessen plaudern und gleich ein passendes Rezept oder ein Restaurant suchen. Google Allo gibt’s für Android-Handys.

Indigo Virtual Assistant

Indigo Virtual Assistant
Screenshot: Artificial Solutions

Indigo soll reagieren wie eine normale Person, mit der man sich unterhält. Die App kann SMS und Mails versenden, sie kann auch navigieren – sofern man englischsprachige Ziele sucht. Man muss auf jeden Fall Englisch können, um Indigo Virtual Assistant nutzen zu können. Denn es gibt nur die englischsprachige Version.

Indigo übersetzt aber auch Vokabel vom Englischen in andere Sprachen, wobei die Aussprache einen starken englischen Akzent aufweist. Trotzdem ist Indigo unterhaltsam und in manchen Punkten auch hilfreich. Die App gibt’s im Google Play Store.

Jarvis

Jarvis
Screenshot: ItsMyLab

Willkommen bei Iron Man. Eine äußerst technisierte Benutzeroberfläche und die Roboterstimme von Jarvis lässt wenig Emotion aufkommen. Die App kann einiges: Sie schaltet den Blitz ein und aus, sucht nach dem aktuellen Wetter und macht Telefonanrufe. Leider ist Jarvis nur auf Englisch erhältlich und legt Wert auf gute Aussprache – ansonsten versteht er nicht und verweigert den Dienst.

Google

Google
Screenshot: Google Inc.

Bereits auf Android-Smartphones vorinstalliert ist Google. Mittels Sprachbefehl kann Google so einiges erledigen und lässt sich vor allem auf Deutsch Befehle erteilen. Auf diese Weise kann man einfach navigieren, findet in wenigen Sekunden ein Restaurant in der Nähe und bekommt Antworten auf fast alle Fragen.

Mit “Ok Google” wird Google aktiviert und ist sofort bereit, um Aufgaben zu erfüllen. Die App gibt’s im Play Store von Google.