von: mediamag.at-Redaktion

Smartphone gut absichern

So schützen Sie Ihre persönlichen Daten

Spy- und Malware oder Phishing-Versuche: Auch Smartphones können Opfer von Hackerangriffen werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich erfolgreich dagegen wehren können.

Android verschlüsseln
Foto: ymgerman/iStock

Sicherheit am Handy hat nicht nur etwas mit dem Schutz vor Viren zu tun, sondern auch damit, ob Ihre privaten Daten wie SMS, Fotos, der Browserverlauf, Adressen und Anruflisten gut aufgehoben sind. Schließlich können sich Apps ohne, dass Sie es wissen, großzügig Zugang zu Adressbuch und Anruflisten verschaffen – vor allem bei Android-Handys. Grundsätzlich sollten Sie deshalb nur Anwendungen vom offiziellen Google-Store downloaden, denn diese sind grundsätzlich sicher. 

Persönliche Daten sichern

Dennoch schadet es nicht, wenn Sie die persönlichen Daten auf Ihrem Smartphone zusätzlich sichern. Apple verschlüsselt seine Geräte ab Werk so, dass ein Zugriff ohne den PIN praktisch unmöglich ist. Bei anderen Betriebssystemen können Sie aber ebenfalls Ihre persönlichen Daten mit wenigen Klicks vor fremden Zugriffen schützen. 

Die Schritte im Detail:

  • Unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ und „Verschlüsselung“ sollten Sie zuerst eine Displaysperre mit PIN, einem Muster oder einem Kennwort einrichten. Damit diese nicht so leicht geknackt werden kann, muss sie zumindest sechsstellig sein.

  • Jetzt beginnt das Gerät, Ihre Daten zu codieren. Meistens warnt der Hersteller davor, dass dieser Vorgang eine Stunde dauert. Oft geht es zwar viel schneller, aber das Handy muss währenddessen in jedem Fall an ein Ladegerät angeschlossen bleiben. Um sicher zu gehen, dass Ihre Daten nicht verloren gehen, unterbrechen Sie die Verschlüsselung nicht.

  • Verwenden Sie eine microSD-Karte, muss diese je nach Modell möglicherweise noch zusätzlich abgesichert werden.