von: mediamag.at-Redaktion

3 leistungsstarke Überwachungskameras

So können Sie sich zuhause sicher fühlen

Jeder kann potenzielle Einbrecher abwehren, etwa durch Überwachungskameras. Wir zeigen Ihnen eine Auswahl dieser nützlichen Wächter.

3 leistungsstarke Überwachungskameras
Foto: LuckyBusiness/iStock

Alles im Blick

Besonders wirkungsvoll, um Einbrecher abzuschrecken sind Überwachungskameras, die im Outdoorbereich gut sichtbar, im Indoorbereich eher versteckt installiert werden sollten. Dank einer Verbindung zum Smartphone können verdächtige Bewegungen automatisch als Benachrichtigung an den Nutzer gesendet werden. Mit diesen Kameras kann man sich in seinem Zuhause sicher fühlen.

Ring Floodlight Cam

Die bewegungsgesteuerte HD-Sicherheitskamera besitzt eingebaute Flutlichter, eine Alarmsirene und Gegensprechfunktion. Ein direkter Stromanschluss ist ebenfalls vorhanden und da die Kamera für den Außeneinsatz gedacht ist, trotzt sie problemlos jeder Witterung. Sie wird mit dem WLAN-Netzwerk verbunden und kann über das Smartphone problemlos bedient werden. 

Netatmo Smart Home-Kamera

Die Indoor-Überwachungskamera von Netatmo kann Gesichter erkennen und weiß genau, wer sich vor der Linse bewegt. Mit der dazugehörigen App kann man Livestreams oder Videos abrufen und weiß jederzeit, wer sich im Haus aufhält und ob es sich um bekannte oder fremde Personen handelt. Durch das spezielle Design ist die Kamera unauffällig platzierbar und fällt nicht weiter auf. Für bekannte Personen können Profile erstellt werden, in denen auch festgelegt werden kann, dass etwas nicht aufgezeichnet werden soll. So wird die eigene Privatsphäre geschützt.

Sieht gut und sieht gut aus: die NETATMO-Kamera.
Foto: Netatmo

Netgear Arlo Pro 2

Innerhalb des Sichtfelds der 1080p HD-Kamera von Netgear können Aktivitätszonen festgelegt werden, bei denen Bewegungs- und Geräuschalarme gesendet werden. Die Stromversorgung ist flexibel und gelingt über wiederaufladbare Akkus oder eine Steckdose. Dank 2-Weg-Audio hört und spricht man über die Kamera. Bei schwachen Lichtverhältnissen wechselt das System automatisch in den Nachtsicht-Modus.