von: mediamag.at-Redaktion

E-Mobilität ist unaufhaltsam

Ob Bike oder Scooter: Alles fährt elektrisch

Elektrofahrzeuge sind die umweltfreundliche Alternative und beflügeln das Mobilitätsverhalten vieler Österreicher – ob auf der Straße oder im Gelände.

Mit einem One Wheel wird das Gleichgewicht trainiert.
Foto: Ninebote/KSR-Group

Zu den komfortabelsten und cleversten Verkehrsmitteln überhaupt zählt das E-Bike. Durch die zusätzliche Motorenunterstützung bekommt das Radfahren eine neue Dimension. Steigungen sind auch für ungeübteren Hobby-Radler kein Problem. Ein E-Bike bleibt aber ein echtes Fahrrad, bei dem man immer noch selbst treten muss. So ist man in Bewegung, aber die Anstrengung hält sich in Grenzen – wenn man das möchte. Die Unterstützungsstufen kann man schließlich selbst wählen. Die Angebotspalette der Hersteller wächst von Jahr zu Jahr. Ob Mountainbike, Trekking-, City- oder Tourenrad: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.  

Tretroller mit E-Antrieb

Elektro-Tretroller (E-Scooter) entwickeln sich gerade zum super coolen Fortbewegungsmittel im urbanen Raum. Sie liegen absolut im Trend, sind schick und bringen einen großen Nutzen. Man kann sich mit ihnen flink und schnell fortbewegen, sie sind klein, kompakt, relativ leicht und einfach zu bedienen. Aufgeladen werden die Akkus mit einem kleinen, mitgelieferten Ladegerät, das an jede Haushaltssteckdose angeschlossen werden kann. 

Im Gleichgewicht

In die Spaß-Kategorie fallen sogenannte E-Balancer, mit denen man aber durchaus weite Wege zurücklegen kann. Hoverboards beispielsweise sind selbst-balancierende Fahrzeuge, mit denen man einerseits die Geschicklichkeit trainiert, andererseits flott unterwegs ist. Auch die etwas leichter steuerbaren Segways fallen in diese Kategorie. Sie sind überall dort der ideale Begleiter, wo man schnell von A nach B kommen möchte. Die mit einem Elektromotor ausgestatteten Skateboards sind gerade dabei, einen neuen Trend auszulösen. Und auch One Wheel Scooter sind immer öfter zu sehen. Bei manchen Modellen, wie dem One S2 von Ninebot, lässt sich sogar per Smartphone-App die LED-Atmosphärenbeleuchtung individualisieren.