von: mediamag.at-Redaktion

So personalisieren Sie „Windows 10“

Der wichtige persönliche Touch

Wir verbringen viel Zeit vor dem Computer und wie bei einer Wohnung ist es wichtig, sich ein bisschen heimelig einzurichten. Mit diesen Einstellungen machen Sie Ihren Computer nicht nur schöner, sondern auch persönlicher.

So wird aus dem Computer Ihr digitales Zuhause.
Foto: Alvarez/iStock

Eigenheim

Laptop und PC sind Ihr eigenes, digitales Reich. Sie verbringen viel Zeit damit, auf den Bildschirm zu starren, sei es beim Surfen oder bei der Arbeit, warum also sollte man sich diesen Bereich nicht genauso individuell einrichten können, wie zum Beispiel den Schreibtisch? In „Windows 10“ geht das so einfach wie schon lange nicht mehr. Alle wichtigen Einstellungen, um Ihrem Computer den persönlichen Touch zu verleihen, finden Sie gesammelt in einem Menü. Es besteht kein Bedarf, sich lange durch unterschiedlichste Menüs zu klicken.

In den Systemsteuerungen finden Sie die Personalisierungs-Einstellungen
Screenshot: Content Creation GmbH, Windows

Personalisierung

Der erste Schritt ist das Öffnen der Systemsteuerung. Diese finden Sie entweder im Startmenü unter dem Zahnrad oder im Benachrichtigungsmenü unter „Alle Einstellungen“. Wenn Sie die Systemsteuerung geöffnet haben, finden Sie in der obersten Reihe den Menüpunkt „Personalisierung“. Klicken Sie auf diesen Punkt – und die Umgestaltung Ihres Devices kann beginnen. Im Menüpunkt „Hintergrund“ bestimmen Sie, welchen Bildschirmhintergrund Sie haben wollen. Sie können aus verschiedensten bereitgestellten Hintergründen wählen oder ein eigenes Motiv nutzen. Je nachdem wie groß das Ausgangsbild ist, können Sie unter „Anpassung wählen“ eine Einstellung suchen, die Ihr Bild an die Größe des Bildschirms anpasst. In diesem Fenster finden Sie ebenso eine Vorschau.

Der Hintergrund lässt sich mit einem Klick ändern.
Screenshot: Content Creation GmbH, Windows

Unter „Farben“ bestimmen Sie, welche Farbe gewisse Menüpunkte und Highlights haben sollen. Auch hier können Sie wieder aus vorgegebenen Farben wählen oder „Windows“ anordnen, einen Farbton auszusuchen, der gut zum ausgewählten Hintergrund passt. Sie können in diesem Menü auch die Taskleiste (die Leiste am unteren Rand des Bildschirms) oder die Titelleisten (die Leisten am oberen Rand von Fenstern) mit der gewählten Farbe versehen.

Viele Farben stehen zur Auswahl.
Screenshot: Content Creation GmbH, Windows

Vorgesorgt

Der Sperrbildschirm erscheint, wenn Sie Ihren Computer eine gewisse Zeit lang nicht benutzt oder zum Beispiel Ihren Laptop zugeklappt haben. Selbst diesen Einstieg in Ihren Computer können Sie personalisieren. Im Menüpunkt „Hintergrund“ können Sie aus vorgegebenen, sich automatisch ändernden Bildern auswählen („Windows-Blickpunkt“) oder wieder eigene Bilder zur Schau stellen. In den Kacheln darunter können Sie angeben, welche Informationen Sie am Sperrbildschirm haben möchten.

Sie können einen eigenen Sperrbildschirm auswählen, oder einen von Windows bestimmen lassen.
Screenshot: Content Creation GmbH, Windows

Unter „Designs“ finden Sie einige vorgefertigte Einstellungen zur Verschönerung Ihres Computers. Wenn Sie keine Lust auf Einstellungen haben, können Sie hier aus bereits bestehenden, stimmigen Designs wählen. Wenn kein passendes für Sie dabei ist, können Sie weitere im „Windows-Store“ kostenlos herunterladen.

Designs können kostenlos aus dem Store heruntergeladen werden.
Screenshot: Content Creation GmbH, Windows

Vereinfacht

In den Menüs „Start“ und „Taskleiste“ können Sie bestimmen, welche Informationen Sie in diesen Bereichen angezeigt bekommen. Je nach Nutzungsverhalten kann es ratsam sein, diese Menüs an Ihre Bedürfnisse anzupassen.