von: mediamag.at-Redaktion

So browsen Sie sicher mit Microsoft Edge

Vier Funktionen für mehr Sicherheit

Der Windows 10-Browser „Microsoft Edge“ bietet einige neue und integrierte Safety-Features. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Tipps für mehr Sicherheit beim Surfen im Netz.

Sicherheits-Features für Microsoft Edge.
Foto: Microsoft

„Microsoft Edge“ heißt der neue „Internet Explorer“, der seit der Einführung von „Windows 10“ der Standardbrowser auf PCs, Smartphones und Tablets ist. Auch wenn derzeit beide Versionen noch aktiv sind, wird „Edge“ nach und nach den „Internet Explorer“ ersetzen. 

Der neue Browser bietet einige praktische Funktionen, darunter auch zusätzliche Sicherheitsfeatures. Hier vier Tipps, damit Sie noch sicherer browsen:  

1.  Pop-ups blockieren

Sie fühlen sich von den ständigen Popups mit verschiedensten Hinweisen und Informationen gestört? Diese können Sie ganz einfach „loswerden“, indem Sie den Pop-up-Blocker aktivieren. Unter dem Menüpunkt „Weitere Aktionen“ – rechts oben im Browser wird dieser mit „…“ dargestellt – wählen Sie „Einstellungen“, dann „Erweiterte Einstellungen“ und schieben den Slider bei „Popups blockieren“ auf „Ein“.

Menü Einstellungen in Edge.
Screenshot: Content Creation GmbH/Microsoft

2. Privat browsen

Wenn Cookies, ein Verlauf oder auch Downloads nicht gespeichert werden sollen, können Sie einfach den „InPrivate“-Modus in „Microsoft Edge“ nutzen. Diesen finden Sie ebenfalls unter dem Menüpunkt „Weitere Aktionen“ rechts oben im Browser.

Surfen ohne speichern.
Screenshot: Content Creation GmbH/Microsoft

3. Mehr Sicherheit

Eine gute Abwehr gegen Phishing-Versuche und schädliche Software ist der „Microsoft Defender“, der integrierte Virenschutz von „Windows 10“, sowie die „Windows-Firewall“. Sie bieten beim Browsen Echtzeitschutz beim eingehenden Datenverkehr. Beide finden Sie im „Start“-Menü unter „Einstellungen“, „Update & Sicherheit“ und dem „Windows Defender Security Center“.

4. Browserverlauf

Sie wollen Ihren Surfverlauf löschen – oder auch bestimmte Teile davon? Das gelingt einfach unter „Einstellungen“ sowie dem Unterpunkt „Browserdaten löschen“. Hier können Sie sich entscheiden, welche Art von Daten Sie entfernen wollen. Wenn Sie möchten, können Sie den Löschvorgang auch automatisieren, indem Sie bei „Diese Daten nach jeder Sitzung löschen“ aktivieren.