Mediamarkt Österreich
von:

Spannende Innovationen der IFA 2020

Trendsetter im Smart Home und Beauty-Bereich

Indoor-Gardening, intelligente Rasur, Kultradio im modernen Zeitalter und innovative Kaffeemaschinen sind nur einige wegweisende Beispiele.

Das Indoor-Gardening-System „SmartGrow Life“ von Bosch wird vollautomatisch bewässert und beleuchtet.
Foto: Bosch

Die IFA 2020 in Berlin zeigt sich einmal mehr als Innovationsquelle quer durch alle Branchen – von Smart Home über Multimedia bis zu Beauty. Wir stellen fünf Gadgets vor, die alltagstauglich sind.

1. Bosch SmartGrow Life

Das weiterentwickelte Indoor-Gardening-System gerät dank unsichtbarer Wandhalterung zum Eyecatcher und Vitaminlieferant in den eigenen vier Wänden. Die Bewässerung und die Beleuchtung erfolgen vollautomatisch. Kräuter, Salat, Blüten, Früchte und Microgreens stehen zum Anbau als Saatkapseln zur Verfügung.

So einfach war Homegardening für Menschen mit wenig Zeit und dem Wunsch nach selbstgezogenem, frischem Grün noch nie. Der Nachhaltigkeitsgedanke kommt ebenfalls nicht zu kurz: Die weißen Plastikelemente sind zu 100 % aus recyceltem Material und auch die Kapseln können wiederverwertet werden.

Die Barthaare werden vom „Power Adapt“-Sensor 125 Mal pro Sekunde analysiert.
Foto: Philips

2. Philips S7000

„SkinIQ“ ist das neue Stichwort für Männer. Sie steckt im soeben präsentierten Rasierer von Philips, der das Barthaar analysiert und automatisch die Schneideleistung anpasst. Sanft und gründlich geht die personalisierte Rasur dank der beiden Sensoren „Power Adapt“ und „Motion Control“ über die Bühne. Sie vermessen die Haardichte (125 Mal pro Sekunde) und halten die Bewegungen rund um die Gesichtskonturen unter Beobachtung.

Mithilfe der „GroomTribe“-App können Männer innerhalb kurzer Zeit ihre Rasiertechnik verbessern. Neu ist auch eine Schutzbeschichtung mit bis zu 2.000 Mikrotechnikperlen pro Quadratmillimeter. Weitere Highlights: 45 selbstschärfende Hochleistungsklingen, 360-Grad-drehbare Scherköpfe und die kabellose Reinigungsstation.

Zwei H13-HEPA-Filter und Lüfter sind in der LG „PuriCare“ verbaut.
Foto: LG

3. LG PuriCare

Die allgegenwärtige Maske bekommt mit der Innovation des südkoreanischen Herstellers ein neues Gesicht. Zwei H13-HEPA-Filter sorgen für frische und keimfreie Luft zum Atmen. Der Atemryhthmus wird via Sensor überwacht und die Sauerstoffzufuhr entsprechend über die Drehzahl von zwei Lüftern angepasst. Mit diesem Health-Gadget kann man sich im Gegensatz zu konventionellen auch sich selbst statt nur andere schützen.

Bei maximaler Beanspruchung hält der Akku bis zu zwei Stunden, bei geringer Drehzahl bis zu acht Stunden. Das Release-Datum für Österreich ist noch nicht bekannt. Gereinigt wird die Maske mittels UV-Strahlung in einer im Set inkludierten Schale, die auch als Akku-Ladestation dient. Ein möglicher nötiger Filtertausch wird per App angezeigt.

Das Kultradio „Heinzelmann“ von Grundig ist 75 Jahre nach seiner Premiere mit leistungsstarkem Soundprozessor und Bluetooth-Konnektivität im Jahr 2020 angekommen.
Foto: Grundig

4. Grundig Heinzelmann Edition 75 Jahre

Das auf 5.000 Stück limitierte Sondermodell versprüht mit Echtholz-Walnuss-Optik eleganten Retro-Charme. Das heutige Gerät hat dem Kultradio von 1945 allerdings einiges voraus wie z. B. 4-Zoll-Hochleistungslautsprecher, digitalen Soundprozessor und Passivradiator.

Musik wird über Radio (FM, DAB+ und Internet), via Bluetooth vom Smartphone oder Spotify Connect empfangen. Zwei einstellbare Alarme und Sleep/Snooze-Feature sind ebenfalls mit an Bord.

Der Milchschaum wird mit dem Miele „CM6 MilkPerfection“ dank des Doppelventuri-Verfahrens besonders feinporig.
Foto: Miele

5. Miele CM6 MilkPerfection

Natürlich darf auch das Thema Genuss auf der IFA nicht zu kurz kommen. Miele zeigt seine Stärke in diesem Bereich mit dem Kaffeevollautomaten „CM6 MilkPerfection“, der 18 Kaffeevariationen auf Knopfdruck zubereitet. Der Milchschaum wird mit zweifacher Dampfzugabe (Doppelventuri-Verfahren) optimiert. Die Milchleitungen werden ohne großen Aufwand automatisch gespült.

In vier bis acht Genießerprofilen lassen sich Präferenzen hinsichtlich Mahlmenge der Bohnen, Wassermenge und -temperatur dauerhaft speichern. Mit Eco-, Barista-, Latte- oder Party-Mode passt sich die app-gesteuerte Kaffeemaschine der jeweiligen Einsatzsituation an.