von: mediamag.at-Redaktion

Games für die Weihnachtsferien

Weihnachten wie früher

Weihnachten und Computerspiele, das passt ganz einfach zusammen. Mit diesen Games und Spielchen holen Sie sich Retro-Feeling rund um den Weihnachtsbaum.

Spielen wir damals.
Foto: DisobeyArt/iStock

„Resident Evil 2”

Ein Klassiker des Horror-Genres wurde Anfang 2019 mit einem Remake beglückt, das Fans begeistert hat. Als Leon oder Clair müssen Sie sich durch die Zombie-verseuchte Stadt „Racoon City“ schlagen. Grafik und Sound auf modernem Stand, Story und Gameplay wie man es von früher gewohnt ist: „Resident Evil 2“ zeigt, wie ein Remake sein muss.

„Assassin’s Creed 3 Remastered“

Im März für „PlayStation 4“ und „Xbox One“, im Mai für die Nintendo „Switch“ erschienen ist „Assassin’s Creed 3 Remastered“. Nach Altaïr im Nahen Osten („Assassin’s Creed“) und Ezio in Italien und Konstantinopel („Assassin’s Creed 2“-Trilogie) ziehen Sie in Teil drei als Connor durch ein Amerika, das gerade in den Bürgerkrieg um die Unabhängigkeit verwickelt ist.

„Collection of Mana“

Rollenspiel-Fans konnten seit Juni auf der Nintendo „Switch“ in Erinnerungen schwelgen. „Collection of Mana“ vereint die drei Games der „Mana“-Serie, die 1991 ihren Anfang gefunden hat, in einem Spiel. „Final Fantasy Adventure/Mystic Quest“, „Secret of Mana“ und „Trials of Mana“ warten darauf, von Ihnen (erneut) entdeckt zu werden.

Rollenspiel-Paket

Gleich mehrere legendäre Rollenspiele der ganz klassischen Sorte dürfen Sie seit September neu erleben. „Baldur’s Gate“, „Baldur’s Gate 2“, „Icewind Dale“ und „Planescape Torment“ dürfen auf „PlayStation 4“, „Xbox One“ und Nintendo „Switch“ genossen werden. Echte Fans des gepflegten Rollenspiels, die diese Titel bisher verpasst hatten, sollten diese Games unbedingt nachholen.

„World of Warcraft: Classic“

Vor 15 Jahren öffnete Azeroth zum ersten Mal seine Pforten, um die Spieler von „World of Warcraft“ willkommen zu heißen. Seitdem hat sich viel getan und die mittlerweile achte Erweiterung „World of Warcraft: Shadowlands“ ist bereits im Anrollen. Wer erleben will, wie das legendäre MMO war, als es noch in den Babyschuhen steckte, kann „World of Warcraft: Classic“ ausprobieren. Wer ein laufendes Abonnement sein eigen nennt, kann die Retro-Version kostenlos herunterladen und spielen.