von: mediamag.at-Redaktion

„Star Wars“-Filme: 10 Jahre in Planung

Die Zukunft der Sternensaga ist gesichert

Zwar kommt mit „Star Wars: Die letzten Jedi“ – das neueste Weltraum-Abenteuer aus dem „Star Wars“-Universum – erst kurz vor Weihnachten in die Kinos. Die Verantwortlichen haben jedoch schon Material für die nächsten zehn Jahre in Sichtung.

Im Dezember kommt „Star Wars“: Die letzten Jedi“ in die heimischen Kinos.
Foto: Lucasfilm Ltd.

Zukunft für Rey & Co.

Zwar lässt der Filmtitel „Die letzten Jedi“ ein Ende der galaktischen Ritter vermuten, doch das „Star Wars“-Universum birgt noch zahlreiche Möglichkeiten zu neuen Abenteuern. Das hat Kathleen Kennedy, die Präsidentin von Lucasfilm, in „The Star Wars Show“ den Fans verraten.

Bei der Planung ginge es um die nächsten zehn Jahre und die Zukunft von Publikumslieblingen wie Rey, Finn, BB-8 und Poe Dameron. Die explizite Erwähnung dieser Figuren lässt Fans hoffen, dass diese alle galaktischen Widrigkeiten in „Star Wars: Die letzten Jedi“ und „Star Wars: Episode IX“ unbeschadet überstehen.

Sequels in Planung

Im Video erzählt Kathleen Kennedy von ihrem Autoren-Team, mit dem sie kürzlich mögliche „Star Wars“-Abenteuer in der kommenden Dekade besprochen hat. Zur Diskussion standen Nachfolge-Filme zu „Episode IX“, die nicht nur bekannte Gesichter, sondern auch ganz neue Charaktere auf die Leinwand bringen könnten.

Ein Vorantreiben solcher Spin-offs erscheint ein logisches Szenario, denn mit „Rogue One: A Star Wars Story“ wurde im Dezember 2016 bereits ein neuer Handlungsstrang mit neuen Personen erfolgreich im „Star Wars“-Universum etabliert. Der nächste dieser Filme ist „Solo: A Star Wars Story“, der die Erlebnisse des Han Solo in jungen Jahren zeigt.

Zunächst feiert aber „Star Wars: Die letzten Jedi“ seinen Kinostart am 14. Dezember 2017.