von: mediamag.at-Redaktion

Noch mehr Star-Wars Filme sind in Arbeit

„Star Wars“-Hype nimmt kein Ende

Fans dürfen sich auf noch mehr Filme freuen – auch nach dem Start von Episode IX.

Das „Star Wars“-Franchise ist noch lange nicht am Ende.
Foto: Jonathan Olley/LucasFilm

Keine Dürre

Nachdem die ersten beiden „Star Wars“-Trilogien endeten, mussten Fans der weit, weit entfernten Galaxis lange warten. Zwischen Episode VI und Episode I lagen 16 Jahre, zwischen Episode III und Episode VII musste man sich zehn Jahre lang gedulden. Das soll dieses mal anders sein: Disney und Lucasfilm planen bereits die Zukunft der legendären Filme. Die Genies hinter der „Game of Thrones“-Serie (David Benioff und D.B. Weiss) sollen eine weitere Reihe an Filmen produzieren, die dem gigantischen Erbe des Namens „Star Wars“ gerecht werden. Ein Release-Datum für die Werke der neuen „Star Wars“-Produzenten gibt es noch nicht, eine Veröffentlichung vor 2019 (dem erwarteten Start von Episode IX) ist allerdings unwahrscheinlich.

Galaktischer Erfolg

Disney ist mit seinen „Star Wars“-Projekten zufrieden. Nach dem Kauf von Lucasfilm und damit auch den Rechten an „Star Wars“, hat der Film-Gigant einen Erfolg nach dem anderen gefeiert. Seither sind zwei Streifen der aktuellen „Star Wars“-Trilogie („Das Erwachen der Macht“ und „Die letzten Jedi“) und ein Spin-off erschienen („Rogue One: A Star Wars Story“). Ein weiterer Spin-off-Film („Solo: A Star Wars Story“) soll in diesem Jahr veröffentlicht werden und die Geschichte des wohl beliebtesten Schmugglers Han Solo erzählen.

Noch mehr Material

Nicht nur Benioff und Weiss werden in Zukunft „Star Wars“-Material filmen. Disney plant mehrere Serien für einen eigenen Streaming-Dienst produzieren zu lassen. Zudem ist eine brandneue Trilogie nach dem Abschluss der aktuellen Film-Reihe geplant. Diese soll aber nichts mehr mit den Charakteren der bisher erschienenen Filme zu tun haben. Ein Wiedersehen mit Rey, Kylo Ren und Konsorten jenseits von Episode IX scheint also unwahrscheinlich.