von: mediamag.at-Redaktion

3 Tipps für den Staubsaugroboter

Vorbereitungen und Bedienung

Staubsaugroboter helfen uns dabei, für Ordnung im Haus oder in der Wohnung zu sorgen. Mit ein paar Tricks können Sie den Roboter dabei unterstützen, noch effizienter zu arbeiten.

Drei Tipps, wie man das meiste aus dem Staubsaugroboter herausholt.
Foto: coffeekai/iStock

1. Hindernisse entfernen

Ein Staubsaugroboter ist zwar eine praktische Haushaltshilfe, um seinen Job perfekt zu verrichten, braucht der kleine Putz-Gehilfe aber auch Unterstützung. Schritt eins um eine möglichst gründliche Reinigung sicherzustellen, ist das Entfernen von Hindernissen. Rücken Sie den Couchtisch möglichst abseits, stellen Sie Stühle, wenn möglich, auf den Esstisch und heben Sie Spielzeug und andere kleinteilige Gegenstände auf. Besondere Vorsicht ist bei Kabeln geboten (zum Beispiel bei Kopfhörern). Diese können sich in den Bürsten des Staubsaugers verheddern, was weder für Kabel noch für den Roboter besonders günstig ist.

In einer aufgeräumten Wohnung kann der Roboter besser staubsaugen.
Foto: OlgaMiltsova/iStock

2. Die App nutzen

Die meisten Staubsaugroboter werden hauptsächlich oder zumindest ergänzend mit einer App für Smartphone oder Tablet gesteuert. Das ist besonders praktisch, wenn Sie einen Reinigungsdurchgang während der Arbeit bzw. unterwegs starten möchten. Die meisten Apps haben allerdings noch weitere Funktionen, welche die Arbeit des Roboters effizienter gestalten können. So können einige Modelle „No-Go-Zonen“ einhalten, damit besonders verwinkelte Bereiche ausgenommen werden können. Wer seinen Roboter schlau programmiert, profitiert von einem absolut stressfreuen Umgang mit der neuen Stütze im Haushalt.

Apps helfen bei der Bedienung des Roboters enorm.
Foto: South_agency/iStock

3. Pflege und Sicherheit

Selbst, wenn der Roboter optimal läuft und seine Arbeit verlässlich verrichtet, sollte man sich hin und wieder um das kleine Helferlein kümmern. Wie bei „klassischen“ Staubsaugern muss auch der Staubsaugroboter regelmäßig entleert werden. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte man dies machen bevor der Staubbehälter überläuft. Auch die Filter des Gerätes dürfen regelmäßig ausgetauscht werden. Eine Reinigung des Devices selbst (Freimachen der Sensoren etc.) sollte nach Anweisungen der Bedienungsanleitung geschehen.