von: mediamag.at-Redaktion

„Super Mario Run“ nun erhältlich

Nintendos Klempner läuft auf dem iPhone

Nintendo schafft mit „Super Mario Run“ nun endgültig den Sprung auf das Smartphone. Der wohl berühmteste Klempner der Welt feiert sein Debüt auf dem iPhone.

Mario und seine Freunde auf der Jagd nach Münzen
Foto: Nintendo

Ein langer Weg

Lange hat Nintendo das Gaming-Geschäft auf dem Smartphone gemieden, nun ist man beim japanischen Gaming-Experten bereit, den Markt im Sturm zu erobern. Es ist das erste Mobile-Game, das von Nintendo entwickelt wurde – „Pokémon Go“ stammt ja aus der Feder von Niantic – und das erste Mario-Spiel, das nicht auf einer von Nintendos Plattformen erscheint. Mit „Super Mario Run“ sprengt man also gleich mehrere, scheinbar unüberwindbare Grenzen.

Ein Screenshot des Mobile-Games "Super Mario Run"
Foto: Nintendo

Neue Formel

Das Spiel sollte sich natürlich mit einer Hand steuern lassen, daher musste Nintendo das Spielprinzip etwas anpassen. So läuft Mario nun von selbst, der Spieler steuert mit dem Tapsen auf den Touchscreen, wann und wie hoch der Klempner springt. Ziel des Spieles ist es, möglichst viele Münzen zu sammeln. In jedem Level gibt es auch mehrere pinke Münzen zu sammeln, die durch besonders geschicktes Navigieren zu erreichen sind.

Auswahl

Drei Modi stehen den Spielern zur Auswahl: Welten, Toad-Rallye und Königreich. Im Welten-Modus laufen und springen Sie durch insgesamt 24 Levels, aufgeteilt auf sechs Welten. Bei der Toad-Rallye treten Sie gegen andere Spieler an und müssen versuchen, die Levels auf besonders trickreiche Weise abzuschließen und dabei auch noch Münzen zu sammeln, um Toads anzulocken. Diese Toads benötigen Sie schließlich im Königreich-Modus, um Ihr eigenes kleines Reich zu bauen. Das Game lässt sich übrigens mit vier verschiedenen Charakteren bestreiten: Neben Mario haben es auch sein Bruder Luigi, Toad und der Dino Yoshi auf iPhone geschafft. Eine Android-Version des Games kommt im Jahr 2017. Näheres gab Nintendo hierzu noch nicht bekannt.