von: mediamag.at-Redaktion

„The First Avenger: Civil War“ mit neuem Ende

Kinohit etwas anders

Der Blockbuster „The First Avenger: Civil War“ liegt schon etwas zurück: Um die Wartezeit – bis der Film auf DVD und Blu-ray erscheint – zu verkürzen, gibt es ein lustiges Video mit alternativem Ende. Die kreativen Köpfe des YouTube-Kanals „How It Should Have Ended“, Anthony und Joe Russos, haben sich die Schluss-Szene des Marvel-Blockbusters anders vorgestellt. Daher zeichnen die beiden aktuelle Kinohits mit einem etwas anderen Handlungsstrang nach.

So hätte "Captain America 3" ausgehen können.
Foto: Anthony und Joe Russos/YouTube

Superhelden-Versammlung

Amüsant und unbeschwert kreieren die beiden Illustratoren eine neue Storyline für den Action-Film. Da kann es schon mal vorkommen, dass „Batman“ und „Superman“ auch ein Wörtchen mitzureden haben. „Bucky Barnes“ hält sich zum Beispiel in einer Szene die Ohren zu, während der Bösewicht „Zemo“ ihn wieder –  mit dem Aufsagen der Schlüsselwörter – als Super-Soldat aktivieren will. Der Streit zwischen „Captain America“ und „Iron Man“ endet schließlich in einer Gruppen-Diskussion in einem Superhelden-Café.