Film / Digitaler Spaß

„The People v. O.J. Simpson: American Crime Story”

US-Kultserie jetzt auf Sky

von: mediamag.at-Redaktion

John Travolta, David Schwimmer, Sarah Paulson und Cuba Gooding sind die Stars der zehnteiligen Serie um die mediale Ausschlachtung eines Mordprozesses. Bei den diesjährigen Golden Globes wurde das legendäre Drama rund um die Sportlegende mit gleich zwei Preisen bedacht.

TV vs. Fakten

Wir befinden uns im Los Angeles des Jahres 1994. Im Nobelviertel Brentwood geht ein Bewohner mit seinem Hund Gassi und entdeckt dabei zwei leblose Körper. Bei den Nachforschungen stellt die Polizei fest, dass es sich bei den Toten um Ron Goldman und seine Bekannte Nicole – der Ex-Ehefrau von O.J. Simpson – handelt. Der ehemalige Football-Star gerät sofort unter Tatverdacht. 

Wenn „Real Life“ auf Fernsehen trifft: Es folgt eine spektakuläre Verfolgungsjagd quer durch Beverly Hills, das Viertel der Reichen und Hollywoodstars. Die Ereignisse überschlagen sich und werden in Echtzeit im US-News-TV übertragen. Beleuchtet wird die Story aus drei verschiedenen Blickwinkeln: die polizeilichen Ermittlungen, das Handeln des Verteidigungsteams (mit u.a. Robert Kardashian) und schließlich O.J. Simpsons eigene Sichtweise der Geschehnisse.

Sarah Paulson als Marcia Clark in „The People v. O.J. Simpson: American Crime Story”
Sarah Paulson als Marcia Clark, Foto: obs/Sky Deutschland

Zwei Golden Globes

Inszeniert wurde das Werk von Ryan Murphy, der bereits bei den Erfolgsserien „American Horror Story“ und „Glee“ im Regiestuhl Platz genommen hatte. „The People v. O.J. Simpson: American Crime Story” darf bereits zwei Golden Globes für sich beanspruchen: Zum einen wurde sie zur besten TV-Miniserie gewählt, zum anderen wurde auch Hauptdarstellerin Sarah Paulson mit einem der begehrten Preise geehrt. Die Serie läuft im Jänner exklusiv auf „Sky Atlantic HD".