von: mediamag.at-Redaktion

Diese Filme kommen noch 2017 ins Kino

Thor, Star Wars, Blade Runner & Co.

Ein heißer Kino-Herbst und -Winter steht Kinofans bevor: Mit „Thor: Tag der Entscheidung“ und „Star Wars: Die letzten Jedi“ locken 2017 noch echte Blockbuster.

„Thor: Tag der Entscheidung“ und weitere Blockbuster kommen noch 2017 ins Kino.
Foto: Marvel/Disney

„Kingsman 2: The Golden Circle“

Den Auftakt zum fulminanten Kinoreigen absolviert der Nachfolger zu „Kingsman: The Secret Service“. Darin treffen die britischen Agenten Gary „Eggsy“ Unwin (Taron Egerton) und Merlin (Mark Strong) auf ihre US-Kollegen, die sich „Statesman“ nennen. Die ungleiche Agententruppe macht sich auf die Jagd nach dem gemeinsamen Feind, der von Julianne Moore gespielten „Poppy“. Der Film startet am 21. September in den heimischen Kinos.

„Blade Runner 2049“

Die Handlung knüpft 30 Jahre nach Ende des ersten „Blade Runner“-Films an. Im Fokus steht ein neuer LAPD-Polizist: Ryan Gosling in der Rolle des „K“. Dieser stößt auf ein gefährliches Geheimnis, das ihn auf die Spur des ehemaligen Polizisten Rick Deckard (Harrison Ford) führt. In weiteren Rollen sind unter anderen Jared Leto, Robin Wright und Dave Bautista zu sehen. Kinostart: 6. Oktober.

„Thor: Tag der Entscheidung“

Vier Jahre nach „Thor – The Dark Kingdom“ wird der Titelheld (Chris Hemsworth) auf dem Planeten Sakaar gefangen gehalten und muss ohne seinen Hammer Mjölnir auskommen. Für Loki (Tom Hiddleston), der auf dem Thron von Asgard Platz genommen hat, laufen die Regierungsgeschäfte nicht so prächtig. Das spielt der mächtigen Hela (Cate Blanchett) in die Hände, die das legendäre „Ragnarök“, das Ende von Asgard, heraufbeschwören will. Kinostart: 31. Oktober.

„Justice League“

Bruce Wayne (Ben Affleck) und Diana Prince (Gal Gardot) treten als Batman und Wonder Woman an, um die Welt zu retten. Dabei können sie sich auf die Hilfe ihrer Superhelden-Kollegen Aquaman (Jason Momoa), The Flash (Ezra Miller) und Cyborg (Ray Fisher) verlassen. Das actionreiche Spektakel flimmert ab 17. November über die Leinwände.

„Flatliners“

Wie schon im Originalfilm „Flatliners – Heute ist ein schöner Tag zum Sterben“ steht das Geheimnis um ein Leben nach dem Tod im Mittelpunkt des Films mit u.a. Nina Dobrev, Kiefer Sutherland, Ellen Page und James Norton. Für das risikoreiche Experiment muss das Herz der Probanden aufhören zu schlagen und am Monitor eine Null-Linie ziehen – die titelgebende „Flatline“. Wie die Gruppe diese Grenzerfahrung erlebt und verarbeitet ist ab 1. Dezember im Kino zu sehen.

„Star Wars: Die letzten Jedi“

Im Nachfolger zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ werden alte Helden wie Luke Skywalker (Mark Hamill) und neue Kämpfer wie Rey (Daisy Ridley) mit einer bitteren Wahrheit konfrontiert: Die Zeit der Jedi scheint vorbei zu sein. Wie es um die Balance der Macht steht, wird ab 14. Dezember verraten.