von: mediamag.at-Redaktion

Tipps für den perfekten Burger

Selbstgemacht auf den Tisch- oder Kohlegrill

Sommer ist Grill- und damit auch Burger-Zeit. Wer lieber selbst Hand anlegt, muss die Fleisch-Pattys nicht aus dem Supermarkt holen, sondern kann sie auch zuhause zubereiten.

Leckere Burger kann man von Grund auf selber machen.
Foto: Julian Kutos/Kenwood

Schnelle Mahlzeit

Was dem Italiener die Pizza, ist dem Amerikaner sein Hamburger. Kein kalorisches Leichtgewicht, aber ein leckeres und vielseitiges Gericht. Gerade in der Grillsaison sind die fleischigen Köstlichkeiten besonders beliebt. Während man im Supermarkt bereits fertige Fleisch-Kräpfchen kaufen kann, schwören wahre Meister auf selbst gemachte Laibchen.

Burger auf dem Tischgrill.
Foto: Pekic/iStock

Saftige Burger

Mit dem richtigen Rezept wird aus dem vermeintlichen Fast- und Junkfood ein wahres Gourmet-Gericht – selbst die besten Restaurants der Welt setzen regelmäßig Burger auf ihre Speisekarten. Um zum Burger-Meister zu werden, braucht man u.a. einen Fleischwolf, z. B. den Standfleischwolf „MG 700“ von Kenwood. So haben Sie volle Kontrolle über das, was in Ihren Burger kommt und müssen sich nicht auf Rezepturen des Supermarktes verlassen.

Großartige Produkte für Ihre Küche.
Foto: Julian Kutos/Kenwood

Fleischlose Alternative

Vegetarier und Veganer müssen natürlich nicht auf den Burger-Genuss verzichten: Bohnen und Erdäpfel eignen sich toll als Fleischersatz. Einfach weichkochen, faschieren und in Laibchen-Form bringen. So haben alle etwas vom Grillspaß im Sommer!